Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neun Rennen inklusive Jagdrennen

Auf nach Bremen

Bremen 3. April 2012

Am Karfreitag startet – wie immer - die Bremer Vahr in die Rennsaison. Der Derbyjahrgang kommt dabei genauso zum Zuge wie die Hindernispferde und die ehemaligen Aktiven.

Um 14.00 Uhr geht es los, drei Debütanten treffen auf vier Pferde, die schon Rennluft geschnuppert haben. Als Favorit dürfte Charles Darwin (D. Moser; P. J. Werning) ins Rennen gehen.

Man spürt immer mehr, dass die Trainingsbedingungen schon seit einer Weile gut sind, denn die Starterfelder füllen sich zunehmend. An der Bremer Osterchance für 4-jährige sieglose Pferde über 1600 Meter, nehmen 15 Pferde teil, genauso gut besetzt ist das Frühjahrs-Handicap der GolfRange Bremen Ausgleich IV über 1600 Meter. Hier kann die Viererwette gespielt werden.

Immer wieder beliebt sind Ex-Aktiven Rennen. Der Bremer ex Aktiven-Cup Ausgleich III über 2100 Meter wird sicherlich seine Anhänger finden. Der „jüngste“ Ex-Aktive ist Andreas Göritz, er hängte als letzter im Feld die berühmten Reitstiefel an den Nagel. Immer gefährlich in derartigen Prüfungen ist Carolin Lippert, sie tritt mit Flash Fox (Ch. von der Recke) an.

Das Jagdrennen über 3400 Meter ist mit 11 Startern erfreulich gut besetzt. Boccatus (A. Bertram; V. Kortyar), Supervisor (C. Schmock; M. F. Weißmeier) und Socks (H.-J.Populoh; S. Leismann) haben sich schon im Krefelder Jagdrennen getroffen.

Im Preis von Atermann, König & Pavenstedt für die dreijährigen Pferde sollte man genau hinsehen, hier sind potentielle Derby- bzw. Dianakandidaten am Werk.

Um 14.00 Uhr geht es los, gegen 18.00 Uhr öffnen sich das letzte Mal am Karfreitag die Boxentüren in Bremen.

Champions League

Weitere News

  • Über die Bedeutung der Rennen in Baden-Baden-Iffezheim

    Rund 14 Millionen Euro Wirtschaftskraft in der Region durch die Galopprennen

    Baden-Baden-Iffezheim 18.12.2018

    Eine neue Studie bestätigt die hohe Wirtschafskraft der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim für die Region. Übernachtungs- und Tagesgäste sowie Einheimische sorgen demnach an den zwölf Renntagen für einen Bruttoumsatz von rund 14 Millionen Euro im Jahr. „Bei 100.000 Besuchern im Jahr gibt statistisch jeder Renngast pro Tag 140 Euro in der Region aus.“, sagt Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister.

  • Für Iquitos beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt als Deckhengst auf dem Gestüt Ammerland

    "Krümel" auf dem Weg ins neue Zuhause

    München 18.12.2018

    Der Champions League-Sieger 2018 Iquitos hat seinen Rennstall in Hannover verlassen und ist auf dem Gestüt Ammerland in Bayern angekommen. Dort wird er nach seiner überragenden Rennkarriere seinen neuen Lebensabschnitt als Deckhengst starten.

  • Die Weltmeisterin Rebecca Danz im Interview

    "Geld ist nicht alles im Leben"

    18.12.2018

    Rebecca Danz gewann am 12. November den HH Sheikha Fatima bint Mubarak Ladies World Championship in Abu Dhabi und erzielte damit den größten Erfolg ihrer Karriere. Die 29-Jährige begann ihr Ausbildung zur Pferdewirtin mit Schwerpunkt Rennreiten 2006 bei Trainer Peter Rau in Warendorf. Nach Zwischenstationen bei verschiedenen Trainern und einem längeren Auslandsaufenthalt ist sie nun bei Trainer Jens Hirschberger und dem Gestüt Auenquelle als Jockey tätig. Wir haben ihr einige Fragen gestellt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm