Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Start in die neue Saison im Gedenken an Vanjura

Ostersonntag in Berlin

Berlin-Hoppegarten 4. April 2012

Endlich geht es auch in der Bundeshauptstadt wieder auf den grünen Rasen. Die Traditionsrennbahn in bester Lage öffnet am Ostersonntag wieder ihre Pforten.

Acht Prüfungen sind zu entscheiden und die gesamte Jockeyelite wird vor Ort sein. Der Jockeychampion 2011 Filip Minarik, der viermalige Champion Eduardo Pedroza, Vizechampion 2011 Alexander Pietsch und Danedream-Arc-Siegreiter Andrasch Starke werden in den Sattel steigen. Im Zentrum des sportlichen Interesses steht neben den Dreijährigenrennen, der mit 22.000 Euro dotierte „VANJURA-Osterstutenpreis“ über 1600 Meter. Sechs Damen ab vier Jahren werden in der Prüfung antreten, die an die Klasse-Stute Vanjura erinnert, die Anfang März, kurz vor ihrer Zuchtlaufbahn verstorben ist. Vanjura war das beste Pferd, das seit 20 Jahren in Berlin trainiert wurde. Eine internationale Note erhält die Prüfung durch Emboss (H.-A. Pantall; F. Veron) und Green Dust (A.Wyrzyk; S. Mazur). Peter Schiergen schickt Wolkenburg und Jardina. Die Wahl des Stalljockeys Andrasch Starke fiel auf Wolkenburg. Brandgefährlich könnte die vor Ort trainierte Baisse (R. Dzubasz; A. Pietsch) sein. Gereon, der seit dem Deutschen Derby nicht mehr so richtig in Tritt kam, startet im achten und letzten Rennen in die Saison. Er sollte der Elfmeter ohne Torwart sein. Ähnlich sollte es Flamingo Fantasy (S. Smrczek; A. Starke) im zweiten Rennen gehen. Hier droht wohl die größte Gefahr von Wheredreamsare (J. Mayer; E. Pedroza), der eine weite Reise in Kauf nimmt.In der Viererwette (im 3. Rennen) sind 10.000 Euro Auszahlung garantiert, während die Erwachsenen über der Ausarbeit derselben brüten, können die Kinder freundliche, echte Pferde, die „Osterschimmel“, mit Fingerfarbe bemalen und kleine Osterlämmer und Osterhasen ansehen und streicheln.10 Renntage wird es 2012 in Hoppegarten geben. An neun von zehn Renntagen wird ein hochdotiertes Gruppe-, Listen- oder Auktionsrennen auf dem Programm stehen. Die Saison verspricht also alles was das Rennsportfanherz begehrt.Der Start des ersten Rennens ist für 14.30 Uhr geplant. Doch auch bevor sich die Boxentüren öffnen, kann man die Rennbahnluft z. B. beim Picknick auf dem Rasen mit Blick auf das Rennoval genießen.

Champions League

Weitere News

  • Markus Klug dominiert auch den Preis der Winterkönigin

    Rock my Love ist die Queen von Iffezheim

    Baden-Baden 22.10.2017

    Championtrainer Markus Klug dominiert die Großereignisse für zweijährige Pferde im deutschen Galopprennsport. Eine Woche nach dem Erfolg mit Erasmus im Preis des Winterfavoriten in Köln beherrschte der in Köln-Rath-Heumar ansässige Coach auch das Pendant für die jungen Stuten mit der Siegerin Rock my Love an der Spitze: Im Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m)am Sonntag vor 5.065 Zuschauern in Baden-Baden-Iffezheim hatte er vier Kandidatinnen gesattelt und belegte am Ende mit diesen die Plätze eins, zwei, vier und sechs. Zur allseits erwarteten Gewinnerin avancierte die im Besitz des Iffezheimer Omnibus-Unternehmers Günter Merkel stehende Rock my Soul (19:10).

  • Klasse-Leistungen auch von Savoir Vivre und Son Macia

    Royal Youmzain holt das Gran Criterium nach Deutschland

    Mailand/Saint-Cloud 22.10.2017

    Deutsche Pferde waren am Sonntag in einigen tragenden Rennen Europas im Einsatz und sie gaben teilweise sehr gute Vorstellungen. Allen voran der von Andreas Wöhler für Jaber Abdullah trainierte Zweijährige Royal Youmzain (31:10). Der Youmzain-Sohn gewann unter Eduardo Pedroza mit mächtigem Speedwirbel das Gran Criterium (Gruppe II, 286.000 Euro, 1.500 m) in Mailand. Eine Klasse-Leistung des deutschen Youngsters!

  • Falconettei gibt Top-Vorstellung in Bremen

    Weltstar mit glänzendem Einstand

    Bremen 22.10.2017

    Als von Soldier Hollow stammender Halbbruder von Derbysieger Windstoß gelten dem zweijährigen Hengst Weltstar natürlich einige Ambitionen. Beim Saisonfinale am Sonntag in Bremen gab der Hoffnungsträger des Gestüts Röttgen aus dem Champion-Stall von Markus Klug einen glänzenden Einstand. Denn von zweiter Position aus bekam die 23:10-Chance unter Rene Piechulek auch die favorisierte Wöhler-Stute Queens Harbour sowie den im Mitbesitz von Klaus Allofs stehenden Foxboro sehr sicher in den Griff. Weltstar besitzt noch eine Nennung für das Ratibor-Rennen in zwei Wochen in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm