Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ostermontag in Weidenpesch

Köln mit großem Sport

Köln 5. April 2012

Der zweite Saisonrenntag in Köln Weidenpesch hat es gleich richtig in sich. Derbysieger Waldpark wird erwartet und zweimal wird die Viererwette mit je einer garantierten Auszahlung von 10.000 Euro angeboten und das ist längst nicht alles.

Bei der „Galopper des Jahres 2011“ - Wahl kam Waldpark (A. Wöhler, E. Pedroza) nicht an der Ausnahmestute Danedream vorbei, doch auch er hat in seiner Karriere schon herausragende Leistungen gezeigt. Umso mehr ist es eine Freude, dass er seinen Saisoneinstand auf der schönen Kölner Rennbahn geben wird und diese an zwei Renntagen in Folge dem Publikum diese Klasse-Pferde präsentieren kann.

Im Sauren Dachfonds Grand Prix Aufgalopp auf Listenebene trifft der Dubawi Sohn gegen acht Pferde an. Klassemäßig überstrahlt er diese deutlich. Auch dabei sein wird der Sieger der Baden-Württemberg Trophy Silvaner (P. Schiergen; A. Starke). Er konnte sich im Grossen Preis von Baden auch schon vor Waldpark platzieren. Eine tolle Karriere im vergangenen Jahr hat auch Mighty Mouse (W. Hickst; F. Tylicki) hingelegt. Er schnitt nach kurzer Anlaufphase durch die Rennkategorien, wie das warme Messer durch die Butter. Am Saisonende war er auf Listenebene angekommen. Der Schlenderhaner Atempo (J. Hirschberger; A. de Vries) hat seit Juni 2011 pausiert, sein Potential ist noch nicht aufgedeckt.

Neun Rennen werden am Ostermontag gelaufen, Adrie de Vries ist wieder im Lande und gibt sein Debüt. Mit Frederic Tylicki begrüßt die Kölner Turfgemeinde den Sohn des legendären Andrzej Tylicki, der leider viel zu früh gestorben ist. Frederic Tylicki ist auf der Insel mit gutem Erfolg im Einsatz und hat offensichtlich das reiterliche Talent seines Vaters geerbt.

Um 14.00 Uhr geht es los mit dem ersten Rennen.

Champions League

Weitere News

  • Derby-Zweiter Django Freeman startet Richtung Australien

    Aufbruch in die neue Heimat

    Köln 16.07.2019

    Der Derby-Zweite Django Freeman nimmt Kurs auf seine neue Heimat Australien. Am Montag verließ der bislang von Henk Grewe in Köln vorbereitete Klasse-Dreijährige sein Quartier und startete zur ersten Etappe der großen Reise.

  • 18. Erfolg für den Top-Wallach in Vichy

    Gamgoom siegt immer weiter

    Vichy/Frankreich 16.07.2019

    Das Sommer-Meeting in Vichy/Frankreich hätte aus deutscher Sicht gar nicht besser beginnen können. Gleich im ersten Rennen am Montag, einem mit 52.000 Euro dotierten Quinté+-Handicap über kurze 1.000 Meter war der im Besitz des Düsseldorfers Guido Schmitt stehende Gamgoom erneut auf der Siegerstraße.

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm