Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Allofs-Galopper in Hoppegarten

Derbysieger Waldpark wieder da

Köln 6. April 2012

Deutschlands amtierender Derbysieger Waldpark kehrt am Ostermontag auf die Turf-Bühne zurück und soll beim siebten Karrierestart den fünften Sieg einfahren. Der vier Jahre alte Hengst bestreitet in Köln als Top-Favorit den Sauren Dachfonds Grand Prix-Aufgalopp, die erste Standortbestimmung des Jahres 2012 für die Grand Prix-Pferde des deutschen Turfs.

Waldpark gibt in dem 20.000 Euro-Rennen sein Saisondebüt, soll nach dem Willen seines Trainers Andreas Wöhler (Gütersloh) in diesem Jahr an seine Top-Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen. Viermal bei ebenso vielen Starts war er vor Jahresfrist erfolgreich, als er der 142. Derbysieger des hiesigen Turfs wurde. Zwei schwächere Leistungen nach dem Derby soll Waldpark nun schnell wieder vergessen machen.Mit Jockey Eduardo Pedroza trifft Waldpark in der Domstadt auf acht Gegner, angeführt von dem einstigen Winterfavoriten Silvaner, den Danedreams Jockey Andrasch Starke steuern wird.Klaus Allofs, Werder Bremens Geschäftsführer Profi-Fußball, hofft am Ostersonntag indes auf einen Sieg seines Hengstes Collodi in Berlin-Hoppegarten. Der drei Jahre alte Hengst, der Allofs zusammen mit dem Gestüt Fährhof gehört, soll auf der Hauptstadtrennbahn einem der aktuellen Derbyfavoriten auf den Zahn fühlen: sein Hauptgegner heißt Novellist und rangiert in den aktuellen Derby-Wettmärkten allenthalben in den Top 10. Zweiter, Dritter und Vierter war Collodi in seiner Karriere bereits jeweils einmal, ein voller Erfolg fehlt noch in der Bilanz.

Champions League

Weitere News

  • Der neunte Wertungslauf der German Racing Champions League mit hiesigen Spitzengaloppern

    8 Starter im Preis von Europa genannt

    Köln 18.09.2017

    Nach dem heutigen Streichungstermin sind noch acht Pferde für das Kölner Traditionsrennen genannt.

  • 133. Deutsches St. Leger in Dortmund geht an Auenqueller Dreijährigen

    Oriental Eagle fliegt allen davon

    Dortmund 17.09.2017

    Von der Spitze aus gewann der dreijährige Oriental Eagle den Preis des Gestüts Wittekindshof – 133. Deutsches St.Leger– eines der sogenannten fünf klassischen Rennen in Deutschland am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund. „Das war mein erster klassischer Sieg“, freute sich der 28-jährige Siegreiter Jack Mitchell, der normalerweise in England reitet. „Ich konnte von vorne alles kontrollieren.

  • Jockey André Best schnappt sich die Top-Rennen des Tages

    Discursus in der Pantall-Erfolgsspur

    Hannover 17.09.2017

    Wenn mal wieder die Jagdhörner auf der Langenhagener Rennbahn erklingen, wie heute zum ersten Rennen, weiß man auch akustisch, dass der Herbst Einzug gehalten hat und Hannovers Galoppsaison so langsam ihrem Finale immer näherkommt. Der traditionelle große Herbsttermin rund um den Großen Preis der Metallbau Burckhardt GmbH fand diesmal unter Wetterbedingungen statt, an denen es rein gar nichts auszusetzen gab. Ein „goldener Herbsttag“, wie er im Buche steht, der augenscheinlich Idealbedingungen für die dreijährige Stute Discursus aus Frankreich schaffte. Denn die beherrschte in der sportlich wichtigsten der insgesamt 10 Prüfungen zuletzt das komplette Geschehen von A bis Z.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm