Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Derbysieger Waldpark verliert bei Comeback

Mighty Mouse schnappt zu

Köln 9. April 2012

Derbysieger Waldpark hat den erhofften fünften Karrieresieg am Ostermontag in Köln verpasst und bei seinem Comeback eine überraschende Niederlage bezogen.

Der vier Jahre alte Hengst war im Sauren Dachfonds Grand Prix-Aufgalopp zwar nicht weit geschlagen, musste indes den 150:10-Außenseiter Mighty Mouse vor sich dulden. In dem 20.000 Euro-Rennen, Auftakt der Grand Prix-Saison des deutschen Turfs, kam der einstige 4.500 Euro-Auktionskauf Mighty Mouse zu einem nicht erwarteten Sieg.

Trainer Pavel Vovcenko aus Bremen hatte mit den Bodenverhältnissen gehadert, durch Dauerregen war das Geläuf in der Domstadt immer weicher geworden. „Eigentlich kann er den Boden nicht“, so Vovcenko nach dem Sieg. Udo Rattay aus Hamminkeln ist der Besitzer von Mighty Mouse, der nicht der einzige Außenseiter unter den ersten drei des Grand Prix-Aufgalopps war. Hinter Derbysieger Waldpark sorgte Perfect Son als Dritter für eine gewaltige Überraschung, stellte alle Vorformen Kopf.

Mighty Mouse brachte einen im deutschen Turf altbekannten Namen wieder in die Schlagzeilen, wurde von Frederik Tylicki geritten. Der in England lebende Reiter ist der Sohn von Andrzey Tylicki, hierzulande als Jockey vor allem von Acatenango und Lando bekannt geworden. Waldpark, zuletzt Dritter bei der Galopper des Jahres-Wahl, nähert sich trotz der Niederlage indes wohl wieder seinen guten Leistungen aus dem Vorjahr, lief schon deutlich stärker als bei seinen beiden Niederlagen nach dem Deutschen Derby, das er am ersten Juli-Sonntag in Hamburg gewonnen hatte.




Champions League

Weitere News

  • Überraschungen und Favoritensiege auf der Sandbahn

    Town Charter überragt im Preis des Dortmunder Boxsports

    Dortmund 17.02.2019

    Sonnenschein, frühlingshafte Temperaturen: An Winterrennen erinnerte am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel nur wenig. „Stimmung und Zuschauerzuspruch bei idealen äußeren Bedingungen waren sehr gut, auch mit dem Umsatz sind wir zufrieden“, freute sich der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke.

  • Jacksun sehr guter Vierter im Großen Preis von St. Moritz

    Berrahri der Schnee-Held aus England

    St. Moritz/Schweiz 17.02.2019

    Englischer Triumph bei frühlingshaften Temperaturen im höchstdotierten Rennen der Schweiz am Sonntag: Im Longines 80. Großer Preis von St. Moritz (111.111 Franken, 2.000 m), dem Europa-Championat auf Schnee, gewann vor 15.000 Zuschauern der Vorjahreszweite Berrahri mit Jockey Kieren Fox für Trainer John Best nach einer tollen Speedleistung vor dem 2016er-Sieger Jungleboogie (Eddy Hardouin/Carina Fey) und dem Vorjahressieger Nimrod.

  • Zwei Hengste und eine Stute kämpfen um den beliebten Publikumspreis

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Deutschlandweit 15.02.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport zum Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. German Racing ruft gemeinsam mit dem Medienpartner Sport-Welt zur Wahl auf und wirbt mit einem spektakulären Hauptpreis.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm