Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Der Derby-Jahrgang präsentiert sich

Meilenkönig Alianthus mit Saisoneinstand 2012

Köln 12. April 2012

Deutschlands Starmeiler Alianthus gibt auf seiner Lieblingsrennbahn in Düsseldorf am Sonntag sein Jahresdebüt 2012 und peilt den elften Karrieresieg beim 20. Start an.

Der im Vorjahr bei sechs Starts fünfmal erfolgreiche Hengst bestreitet die Frühjahrs-Meile der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. als Top-Favorit auf die Siegprämie von 32.000 Euro.

Der sieben Jahre alte Hengst soll seine erstklassige Bilanz in Düsseldorf weiter ausbauen. In Nordrhein-Westfalens Landeshauptstadt ist Alianthus bei fünf Starts vierfacher Sieger und wurde einmal Zweiter. Ohnehin ist die Bilanz des Galoppers aus dem Gestüt Schlenderhan makellos. Nur ein einziges Mal brachte Alianthus in seiner Karriere keinen Geldpreis mit nach Hause, ist in der Grand Prix-Klasse des deutschen Turfs das beständigste Pferd. 322.600 Euro hat er bis dato verdient. Wenn er in diesem Jahr so gut abschneidet wie anno 2011, hätte er am Saisonende die halbe Million vollgemacht. Sein ständiger Jockey Adrie de Vries, am vergangenen Sonntag nach Winter-Aufenthalt in Katar erstmals wieder in Deutschland aktiv, soll das Vorhaben Sieg in Düsseldorf in die Tat umsetzen. Empire Storm, Neatico und Point Blank sind in dem mit 55.000 Euro dotierten Rennen die stärksten Gegner von Alianthus.

Mit dem RaceBets.com-Preis der Dreijährigen ist am Sonntag auch der Derby-Jahrgang mit seinem ersten wichtigen Rennen des Jahres 2012 mit dabei. Der letztjährige Winterfavorit-Zweite Amarillo geht mit Jockey Andrasch Starke als Favorit ins Rennen. Welche Stücke sein Kölner Trainer Peter Schiergen auf ihn hält, zeigt eine Nennung des Hengstes für die Badener Meile in vier Wochen. Für dieses Rennen wurde Amarillo als nur eines von zwei dreijährigen Pferden gemeldet, es könnte in Iffezheim dann zum Duell mit Alianthus kommen. In Düsseldorf ist es zunächst noch ein Fernduell in zwei verschiedenen Rennen. Eine Woche nach einem zweiten Platz mit Collodi in Berlin-Hoppegarten ist der Bremer Fußball-Manager Klaus Allofs am Sonntag in Frankfurt mit einem weiteren seiner Pferde dabei. Winafortune („Gewinn ein Vermögen“) ist der verpflichtende Name des Allofs-Galoppers, der nach zwei zweiten Plätzen zweijährig nun den ersten Karrieretreffer unter Dach und Fach bringen soll. Gleich im ersten Rennen des Renntages in der Mainmetropole ist Winafortunes Start der heimliche Höhepunkt der Veranstaltung.

Champions League

Weitere News

  • Bahrain-Abenteuer für die Wittekindshof-Stute

    Erobert Sword Peinture die Wüste?

    Bahrain 19.11.2019

    Das Wüsten-Abenteuer hat längst begonnen, und am Freitag könnte die große Stunde für die deutsche Hoffnung Sword Peinture in Bahrain schlagen: Die von Andreas Suborics in Köln trainierte Stute, in ihrer bisherigen Karriere bereits Listensiegerin, bestreitet am Freitag die mit 200.000 Dollar dotierte und über 2.000 Meter führende Bahrain International Trophy.

  • Dresdner Herbstpreis das letzte Listenrennen Deutschlands 2019

    Sagt Say Good Buy „auf Wiedersehen“?

    Dresden 18.11.2019

    Der Mittwoch ist nicht nur kalendarisch als Buß- und Bettag ein Feiertag in Dresden, sondern auch in sportlicher Hinsicht: Denn beim großen Saisonfinale steht Deutschlands letztes Listenrennen 2019 an – der Große Herbstpreis der Freiberger Brauerei (25.000 Euro, 2.200 m, 7. Rennen um 14:20 Uhr). Vor einem Jahr setzte sich hier kein Geringerer als Be My Sheriff gegen Itobo und Windstoß durch, was schon einiges über den Stellenwert der Prüfung aussagt.

  • Nancho-Jockey taucht in der Longines World’s Best Jockey-Liste auf

    Ganbat in illustrer Gesellschaft

    15.11.2019

    In wenigen Wochen findet in Hong Kong wieder die Wahl zum Longines World’s Best Jockey 2019 statt. Aller Voraussicht nach wird sich Lanfranco Dettori erneut diesen Titel holen, denn er hat mit 102 Punkten einen klaren Vorsprung auf Zac Purton (88 Punkte) und Hugh Bowman (86 Punkte), und es stehen lediglich noch die Mile Championship in Japan und der Japan Cup als weitere Rennen an.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm