Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutscher Einlauf in Cholet – Sieg in Saint Cloud

Dienstag in Frankreich

Köln 17. April 2012

Unter der Woche, wenn es hierzulande meist keine Galopprennnen gibt, blicken viele Galopprennfreude, vor allem aber Trainer und Besitzer ins benachbarte Frankreich. Hier gibt es Rennsport auf allen Ebenen, auch mit deutscher Beteiligung.

Am heutigen Dienstag waren die Hippdrome in Saint Cloud und Cholet die Veranstaltungsorte. Im Highlight der Karte in Saint Cloud war Gestüt Bernrieds (dahinter verbergen sich der neue Münchener Rennvereinspräsident Dietrich von Boetticher und als Mitbesitzer Andreas Jacobs ) Waldlerche unter Maxime Guyon im mit 80.000 Euro dotierten Prix Pénélope, Gruppe-III über 2100 Meter siegreich. Waldlerche wurde im New Sells Park Stud der Familie Jacbos in Großbritannien sehr fein gezogen. Bereits ihren ersten Einsatz als zweijähriges Pferd gestaltete sie in Saint Cloud siegreich. Waldlerche wird in Frankreich bei Championtrainer André Fabre vorbereitet und steuert nun in Richtung Prix de Diane.

Der zweite Austragungsort für Galopprennen war Cholet. Dort konnten im ersten Rennen, einem mit 16.000 Euro dotierten Altersgewichtsrennen über 1900 Meter, der von Ralf Rohne trainierte Lord of England Sohn Ocean Park (Vincent Vion) und Hans Albert Blumes Welanus (D. Bonilla) die Zweierwette stellen. Die anderen Protagonisten, die aus Deutschland angereist waren, konnten sich nicht besser platzieren.

Champions League

Weitere News

  • Wiener Gast top - Streetfood-Markt kommt bestens an

    940 Kilometer-Anreise zahlt sich aus

    Neuss 20.11.2018

    Premiere für den großen Streetfood-Markt am Dienstagabend beim PMU-Renntag in Neuss mit sehr ansprechendem Zuschauerzuspruch. Rund 100 Pferde kamen in den neun Prüfungen zum Einsatz, und es gab wahrlich hochinteressante Momente. Wie im Ausgleich III über 1.100 Meter.

  • Ammerländerin Dalika überzeugt im Prix Herod

    Starker Ehrenplatz in Chantilly

    Saint-Cloud/Frankreich 20.11.2018

    Eine Top-Leistung bot die von Peter Schiergen für das Gestüt Ammerland trainierte Zweijährige Dalika am Dienstagnachmittag bei ihrem Gastspiel in Chantilly: Im Prix Herod (Listenrennen, 60.000 Euro, 1.400 m) wurde die Deutsche als 110:10-Außenseiterin sehr gute Zweite.

  • Erstmals Nominierung aus dem Galopprennsport für die Wahl „CHAMPIONS 2018 – Berlins Sportler des Jahres“

    Berlin 20.11.2018

    Bereits zum 40. Mal kürt die Hauptstadt und Sportmetropole Berlin ihre „CHAMPIONS 2018 – Berlins Sportler des Jahres“, erstmals ist in diesem Jahr der Galopprennsport mit einer Nominierung vertreten. In vier Kategorien werden die Sportlerin des Jahres, der Sportler des Jahres, die Mannschaft des Jahres sowie der Trainer/Manager des Jahres gewählt. In der Kategorie „Trainer/Manager des Jahres“ ist Gerhard Schöningh, Inhaber der Rennbahn Hoppegarten, im Zehnerfeld der Nominierten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm