Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutscher Einlauf in Cholet – Sieg in Saint Cloud

Dienstag in Frankreich

Köln 17. April 2012

Unter der Woche, wenn es hierzulande meist keine Galopprennnen gibt, blicken viele Galopprennfreude, vor allem aber Trainer und Besitzer ins benachbarte Frankreich. Hier gibt es Rennsport auf allen Ebenen, auch mit deutscher Beteiligung.

Am heutigen Dienstag waren die Hippdrome in Saint Cloud und Cholet die Veranstaltungsorte. Im Highlight der Karte in Saint Cloud war Gestüt Bernrieds (dahinter verbergen sich der neue Münchener Rennvereinspräsident Dietrich von Boetticher und als Mitbesitzer Andreas Jacobs ) Waldlerche unter Maxime Guyon im mit 80.000 Euro dotierten Prix Pénélope, Gruppe-III über 2100 Meter siegreich. Waldlerche wurde im New Sells Park Stud der Familie Jacbos in Großbritannien sehr fein gezogen. Bereits ihren ersten Einsatz als zweijähriges Pferd gestaltete sie in Saint Cloud siegreich. Waldlerche wird in Frankreich bei Championtrainer André Fabre vorbereitet und steuert nun in Richtung Prix de Diane.

Der zweite Austragungsort für Galopprennen war Cholet. Dort konnten im ersten Rennen, einem mit 16.000 Euro dotierten Altersgewichtsrennen über 1900 Meter, der von Ralf Rohne trainierte Lord of England Sohn Ocean Park (Vincent Vion) und Hans Albert Blumes Welanus (D. Bonilla) die Zweierwette stellen. Die anderen Protagonisten, die aus Deutschland angereist waren, konnten sich nicht besser platzieren.

Champions League

Weitere News

  • Dschingis Secret, Guignol und Iquitos im Pastorius – Großer Preis von Bayern?

    Der Kampf der Galopp-Giganten in München

    München 23.10.2017

    Das große Finale der German Racing Champions League in München am Allerheiligen-Mittwoch wird zum Showdown der besten deutschen Galopprennpferde.

  • Hannover mit Top-Rennen am Renntag der Gestüte

    Internationales Großaufgebot im Stuten-Highlight?

    Hannover 23.10.2017

    Am großen Renntag der Gestüte an diesem Sonntag präsentiert die Rennbahn Hannover beim großen Saisonfinale ein Top-Event für dreijährige und ältere Stuten: Im Herbst Stutenpreis (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) bahnt sich ein internationales Klasse-Aufgebot an.

  • Markus Klug dominiert auch den Preis der Winterkönigin

    Rock my Love ist die Queen von Iffezheim

    Baden-Baden 22.10.2017

    Championtrainer Markus Klug dominiert die Großereignisse für zweijährige Pferde im deutschen Galopprennsport. Eine Woche nach dem Erfolg mit Erasmus im Preis des Winterfavoriten in Köln beherrschte der in Köln-Rath-Heumar ansässige Coach auch das Pendant für die jungen Stuten mit der Siegerin Rock my Love an der Spitze: Im Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m)am Sonntag vor 5.065 Zuschauern in Baden-Baden-Iffezheim hatte er vier Kandidatinnen gesattelt und belegte am Ende mit diesen die Plätze eins, zwei, vier und sechs. Zur allseits erwarteten Gewinnerin avancierte die im Besitz des Iffezheimer Omnibus-Unternehmers Günter Merkel stehende Rock my Soul (19:10).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm