Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sechs Galopprennen in der Pfalz

Zweibrücken am Sonntag

Zweibrücken 19. April 2012

Im Südwesten hat man sich unter anderem die Nachwuchsförderung auf die Fahnen geschrieben. Auf den Rennbahnen des Verbands Südwestdeutscher Rennbahnen e.V. können Nachwuchsreiter viel Rennerfahrung sammeln, aber das ist längst nicht alles.

Der derzeit führende Nachwuchsmann der Jockeystatistik Maxim Pecheur, wird am Sonntagsrenntag auf der Zweibrücker Rennbahn versuchen seinen Vorsprung weiter auszubauen, denn Andrasch Starke ist ihm bereits auf den Fersen. Fünf Engagements, also in jedem Flachrennen der Zweibrückener Karte hat der talentierte Reiter, der noch 3kg Erlaubnis in Anspruch nehmen kann. Gute Chancen sollte Pecheur mit Angel Danon (K. Kasper) im Ausgleich IV über 1350 Meter, mit Auenwurf (P. Gehm) in gleicher Klasse über 2400 Meter und mit Diabolito (G. Geisler) im Altersgewichtsrennen über 1800 Meter haben.

Seine Kollegin Sabrina Wandt, die derzeit Drittplatzierte der Reiterriege wird allerdings nicht tatenlos zusehen. Sie wird dreimal für ihren Chef Christian von der Recke aktiv sein, der auf den Bahnen des Südwestens immer mitredet.

Den Abschluss der Karte wird der Preis der Landesbausparkasse - Rheinland-Pfalz Jagdrennen bilden. 3500 Meter über die festen Sprünge sind von den acht Kandidaten zurückzulegen. Ein Erfolg von Elfi Schnakenberg wäre keine Überraschung, sie ist mit dreien ihrer Schützlinge Briodolf, Samurai und Schneezauber vertreten.

Um 14.15 Uhr startet das erste Rennen. Der nächste Renntag im Südwesten findet dann am 29. April auf der schönen Rennbahn in Mannheim statt.

Champions League

Weitere News

  • Vorentscheidung für Lilli-Marie Engels?

    Weltmeisterschaft zu Gast in Mannheim

    Mannheim 20.09.2018

    Die Weltmeisterschaft ist beim vorletzten Renntermin 2018, dem BMW-Renntag, am Sonntag in Mannheim zu Gast. Denn es werden gleich zwei Läufe der World Fegentri Championship ausgetragen.

  • Champions League: Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham kommen dazu

    Vier Nachnennungen für den 56. Preis von Europa!

    Köln 19.09.2018

    Das Aufgebot für den 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), das bedeutendste Rennen der Saison 2018 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln und Highlight innerhalb der German Racing Champions League, ist von vier auf acht Pferde angewachsen! Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch wurden Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham nachgenannt.

  • Junioren-Preis der Höhepunkt am Kölner Samstag

    Jungtalente aus England und Deutschland beim Start des Europa-Meetings

    Köln 19.09.2018

    Zwei Tage Spitzensport auf der Kölner Galopprennbahn - das Europa-Meeting am 22. und 23. September bildet wieder den großen Höhepunkt der Rennsaison in der Domstadt. Doch schon am Samstag, also 24 Stunden vor dem 56. Preis von Europa in der German Racing Champions League, geht es rund im Weidenpescher Park.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm