Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Jutta Mayer erfolgreichste Trainerin in München

Überraschungen bei den Dreijährigen

München 22. April 2012

Sonne und Regen, die wechselten sich am Sonntagsrenntag in München ab. Aktive und Besucher schlugen sich wacker.

Jutta Mayer, Riems einzige Trainerin, war schon zum Riemer-Saisonauftakt vor 14 Tagen toll gestartet. Am zweiten Saisonrenntag hielt sie ihren Formspiegel weiter hoch. Vier der insgesamt neun Prüfungen gewann Mayer mit ihren Schützlingen. Eines davon im toten Rennen. Den Reigen eröffnete im Amateurrennen Kick Hunter unter Amateurrennreiterin Silvia Pattinson. Hier hatten die meisten Festive Boy unter dem einzigen männlichen Amateur Dennis Schiergen auf der Rechnung, der konnte heute nicht mitmischen. Die Dreierwette schlug mit den weiteren Pferden Drink (J.-L. Müller; M. Müller) und Gedaaly (B. Roesch, B. Roesch) mit stattlichen 43.189 Euro zu Buche.

Sehr überzeugend gewann im Sieglosenrennen über 1400 Meter für die Pferde ab vier Jahren der Park Wiedinger Debütant Narrow Hill (J. Mayer; M. Seidl), er sollte noch einiges vor sich haben.

Bei den dreijährigen Pferden konnte sich über 1600 Meter der Gast aus Frankfurt Proud Citizen (W. Kujath; D. Moffatt) bei seinem ersten Lebensstart schön durchsetzten. Der Martillo-Sohn zog prima durch.

Im zweiten Dreijährigenrennen über 2200 Meter gewann etwas überraschend Seven Shares (P. Schiergen; D. Schiergen). Nach sehr langsamer Fahrt machte die Stute einen Satz weg vom Feld und enteilte. Martin Seidl, der das Rennen mit Secessio (W. Hickst) von hinten aufgenommen hatte, kam nicht mehr heran, musste sich geschlagen geben.

Rennen Nummer acht und neun waren wieder Beute von Jutta Mayer. Im Ausgleich IV über 2200 Meter siegte überzeugend Maji Moto (M. Seidl). Rennen Nummer neun für vierjährige und ältere sieglose Pferde ging im toten Rennen an Westimo (J. Mayer; M. Seidl) und New Fighter (W. Glanz; T. Hofer).

Erfolgreichster Reiter war mit drei Tagessiegen Nachwuchsmann Martin Seidl, gefolgt von Darren Moffatt, der zwei Rennen gewann.

Weitere News

  • Graditzer Chopin siegt vor Noor Al Hawa

    Deutsches Super-Ergebnis in Katar!

    Doha/Katar 25.02.2017

    Katar, dem unermesslich reichen Wüstenemirat am Persischen Golf, galt auch am Samstag die Aufmerksamkeit der Galoppfreunde aus Deutschland. Denn am großen Abschlusstag des HH The Emir’s Sword Festival in der Hauptstadt Doha startete der von Top-Trainer Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh vorbereitete Noor Al Hawa (im Besitz der Al Wasmiyah Farm aus Katar) in der HH The Emir’s Trophy (Gruppe I), einer mit 1 Mio. Dollar dotierten 2.400 Meter-Prüfung.

  • Vierter Rang in 200.000 Dollar-Rennen in Katar

    Deutscher Diplomat mit Achtungserfolg

    Doha/Katar 24.02.2017

    Die deutschen Galopperfans blickten am Freitag voller Spannung nach Katar. Denn der im Besitz des Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren stehende Diplomat bestritt unter dem Holländer Adrie de Vries beim großen HH The Emir’s Sword Festival den Irish Thoroughbred Marketing Cup.

  • Larissa Bieß Zweite in Doha - De Vries in Dubai top

    Starker deutscher Katar-Auftakt

    Doha/Katar 23.02.2017

    Deutschland in Katar – das wird nicht nur das Motto bei der Fußball-WM 2022 sein, sondern auch in diesen Tagen bei den Pferden. Denn beim großen Emir’s Sword Festival in dem Wüsten-Emirat geben sich am Freitag mit Diplomat und am Samstag mit Noor Al Hawa auch zwei deutsche Galopper die Ehre in der Hauptstadt Doha.

  • Fünf Deutsche in St. Moritz um 111.111 Franken

    Der Schnee-Grand Prix in St. Moritz

    St. Moritz 22.02.2017

    1.822 Meter Höhe, ein zugefrorener See, Pferde auf Schnee – an diesem Sonntag wird der Nobelskiort St. Moritz im Schweizer Engadin wieder ganz besonders im Fokus stehen. Nicht nur die High Society, sondern auch die vielen Rennsportfreunde freuen sich auf den Abschlusstag des White Turf Meetings. Denn mit dem Longines 78. Großer Preis von St. Moritz (5. Rennen um 13:40 Uhr) wird das absolute Top-Event ausgetragen, das mit seiner Dotierung von 111.111 Franken zugleich die höchstdotierte Prüfung im Galopprennsport des Nachbarlandes ist. Auch die französische Wettgesellschaft PMU überträgt den Grand Prix live, womit auch alle hiesigen Fans via Stream bei Wettstar.de live mit von der Partie sein können.

  • Renovierungsarbeiten an der Iffezheimer Tribüne schreiten voran

    Baden Racing: Voll im Zeitplan

    Baden-Baden 21.02.2017

    Auf der bedeutendsten deutschen Galopprennbahn in Baden-Baden/Iffezheim wird in die Zukunft investiert. Das lässt sich an den Sanierungsarbeiten erkennen. Wir zitieren aus einer Presseinformation des Rennveranstalters Baden Racing:

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm