Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Schulepov der Held in Berlin

Amaron die Nummer Eins im Gipfeltreffen

Köln 22. April 2012

Mit enormem Kampfgeist hat der Hengst Amaron am Sonntag auf der Galopprennbahn in Krefeld das Dr. Busch-Memorial gewonnen und damit das Gipfeltreffen der deutschen Dreijährigen für sich entschieden und ist damit die vorläufige Nummer Eins der drei Jahre alten Galopperhengste des Landes.

Mit dem französischen Spitzenjockey Davy Bonilla im Sattel verwies Amaron nach 1700 Metern Energizer und Auenturm auf die Plätze, Vierter wurde Pastorius.Für Amaron war es beim vierten Start der dritte Sieg, nach unglücklichem Rennverlauf musste er nur im Preis des Winterfavoriten eine Niederlage hinnehmen. Der Kölner Trainer Andreas Löwe brachte sich mit Amaron nun auch 2012 wieder in die Schlagzeilen, der Hengst ließ seinen Coach schon im Vorjahr schwärmen: „Der beste Zweijährige, den ich je trainiert habe.“ Über Winter ist Amaron offenbar alles andere als schlechter geworden.Das Gestüt Winterhauch von Gerd Mosca aus Eberbach / Neckar ist der Besitzer des Siegers, der Nennungen für zahlreiche Top-Rennen auf dem Weg zum Deutschen Derby besitzt. Bei einem seiner nächsten Starts wird es für ihn auch darum gehen, das nötige Stehvermögen für das Derby unter Beweis zu stellen. In Krefeld übernahm er schon kurz nach dem Start die Spitze und wehrte in der Zielgeraden alle Angriffe der Gegner ab.Die Siege in gleich drei renommierten Rennen des hiesigen Turfs kann Amaron schon heute niemand mehr nehmen. Er gewann das Oppenheim-Rennen, das Zukunfts-Rennen und nun das Dr. Busch-Memorial. Wenn alles nach Plan läuft, dürfte noch der ein oder andere Treffer in Rennen dieser Kategorie hinzukommen. Jockey-Oldtimer Schulepov stiehlt in Berlin allen die SchauDer 53 Jahre alte Jockey-Oldie Viktor Schulepov hat in Berlin-Hoppegarten allen anderen die Schau gestohlen und im Sattel von Baschar den Preis von Dahlwitz gewonnen. Nach einem Glanzritt des ältesten Jockeys Deutschlands entschied Baschar das 20.000 Euro-Rennen knapp gegen Polish Vulcano und Kasumi für sich, dahinter wurde der Favorit Russian Tango Vierter. Dieser bezog nach drei Siegen bei drei Starts auf seiner Lieblingsrennbahn Hoppegarten dort nun die erste Niederlage.BascharMiltcho G. Mintchev trainiert Baschar für den Stall Litex Commerce AD des bulgarischen Unternehmers Gricha Gantchev in Delbrück, der fünf Jahre alte Hengst erinnerte sich bei seinem Überraschungssieg alter Bestform. Dreijährig war er immerhin Dritter im renommierten Oppenheim-Union-Rennen geworden, dem

Champions League

Weitere News

  • Freude beim Galopper des Jahres-Gewinner über Django Freeman?

    München lockt die Derby-Kandidaten an

    München 23.04.2019

    Bereits am 1. Mai steht in München die nächste große Derby-Vorprüfung an, das pferdewetten.de – Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m). Vor drei Jahren kam mit Isfahan der spätere Derbysieger aus diesem Rennen. Auch diesmal bahnt sich ein hochspannendes Rennen bei der Saisonpremiere in der Bayern-Metropole an.

  • Sibylle Vogt reitet im Dr. Busch-Memorial in Krefeld

    Junge Amazone auf Winterfuchs

    Krefeld 23.04.2019

    Das Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Krefeld gilt als bedeutende Vorbereitungsprüfung für das Deutsche Derby. 2018 belegte Weltstar hier Platz zwei, ehe später im Rennen des Jahres seine große Stunde schlug.

  • Erwartet spannend verlief der Auftakt des Besitzertrainer-Cups 2019 am Ostermontag

    Besitzertrainer-Cup 2019: Matthias Schwinn ist 1. Spitzenreiter

    Saarbrücken 22.04.2019

    Nicht weniger als 18 Besitzertrainer mit 29 Pferden waren am Start. Letztlich setzte sich Matthias Schwinn mit 24 Punkten an die Spitze des Wettbewerbs. Der Coach aus Honzrath blieb zwar ohne vollen Erfolg, punktete aber in allen sechs Rennen des Tages, immer saß Laura Giesgen im Sattel. Jeweils acht Zähler brachten als Zweite Baker Street und Situation auf das Konto von Matthias Schwinn. Dazu kamen ein vierter Rang von Princess Peaches (vier Punkte) und Platz fünf von Bella Duchees (zwei Punkte). Zudem sammelten Betsy Coed und Christin je einen Zähler.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm