Login
Trainerservice
Schliessen
Login

109. Grosses Heinrich Vetter-Badenia-Jagdrennen ist entschieden

Sekundant gewinnt die „Badenia“

Mannheim 29. April 2012

Gleich der zweite Saisonrenntag war in Mannheim Seckenheim der Saisonhöhepunkt. Im Badenia - Jagdrennen auf Listenebene kamen die Hindernisspezialisten an den Start.

Durchwegs gut geschulte und sprungsichere Pferde trafen sich im 109. Grossen Heinrich Vetter-Badenia-Jagdrennen über die festen Sprünge. Von Anfang an in vorderer Linie war Sekundant (P. Gehm; J. G. Gueracague) zu sehen. Er, Tahiti Pearl (C. Brandstätter; L. Bouldoires) und der tschechische Gast Kenya Dance (G. W. Wroblewski; D. Andres) machten den Einlauf schließlich unter sich aus. Titelverteidigerin Deuxcentdixhuit konnte sich diesmal nicht in Szene setzen.

Im vorangegangenen Hindernisrennen über 3200 Meter setzten sich die Routiniers und am besten geschulten Pferde durch. Mit Indian Sun gewann Cevin Chan sein erstes Rennen für seinen neuen Chef Pavel Vovcenko. Sechs Längen nahm die Stute dem zweitplatzierten Baltic (P. Gehm; J. G. Gueracague) ab, der wiederum kam zwei Längen vor Nuevo Leon (E. Schnakenberg; O. Schnakenberg) ins Ziel.

Einen völlig überlegenen Sieger stellte Christian von der Recke in der abschließenden Prüfung mit dem letztjährigen Derbystarter Ordensritter. Der Samum Sohn war im Altersgewichtsrennen über 2500 Meter mehr als günstig untergekommen und hatte unter Sabrina Wandt keinen Gegner zu fürchten.

Weiter geht es in Mannheim am 3. Juni.

Champions League

Weitere News

  • Dritter Derby-Sieg in Folge?

    Deutsche Galopper nach Katar

    Doha/Katar 18.12.2017

    Die letzten großen internationalen Highlights der Saison 2017 mit deutscher Beteiligung gehen in Katar über die Bühne. In dem reichen Wüsten-Staat lockt am 30. Dezember das Qatar Derby (500.000 Dollar, 2.000 m), das in den vergangenen beiden Jahren eine Beute hiesiger Pferde wurde – Rogue Runner und Noor Al Hawa gewann für Deutschland dieses Top-Rennen.

  • Mit 301 Saisonsiegen neue Maßstäbe gesetzt

    Europarekord für Christophe Soumillon

    Lyon/Frankreich 17.12.2017

    Der belgische Jockey Christophe Soumillon stellte am Samstagabend (16. Dezember 2017) in Lyon-la-Soie einen neuen Europarekord auf. Mit 301 Siegen übertraf der in Frankreich tätige Spitzenreiter mit einem großartigen Einsatz auf den verschiedensten Rennbahnen und vielen Reisen die erst 2016 geknackte Bestmarke von Pierre-Charles Boudot (300 Siege).

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm