Login
Trainerservice
Schliessen
Login

109. Grosses Heinrich Vetter-Badenia-Jagdrennen ist entschieden

Sekundant gewinnt die „Badenia“

Mannheim 29. April 2012

Gleich der zweite Saisonrenntag war in Mannheim Seckenheim der Saisonhöhepunkt. Im Badenia - Jagdrennen auf Listenebene kamen die Hindernisspezialisten an den Start.

Durchwegs gut geschulte und sprungsichere Pferde trafen sich im 109. Grossen Heinrich Vetter-Badenia-Jagdrennen über die festen Sprünge. Von Anfang an in vorderer Linie war Sekundant (P. Gehm; J. G. Gueracague) zu sehen. Er, Tahiti Pearl (C. Brandstätter; L. Bouldoires) und der tschechische Gast Kenya Dance (G. W. Wroblewski; D. Andres) machten den Einlauf schließlich unter sich aus. Titelverteidigerin Deuxcentdixhuit konnte sich diesmal nicht in Szene setzen.

Im vorangegangenen Hindernisrennen über 3200 Meter setzten sich die Routiniers und am besten geschulten Pferde durch. Mit Indian Sun gewann Cevin Chan sein erstes Rennen für seinen neuen Chef Pavel Vovcenko. Sechs Längen nahm die Stute dem zweitplatzierten Baltic (P. Gehm; J. G. Gueracague) ab, der wiederum kam zwei Längen vor Nuevo Leon (E. Schnakenberg; O. Schnakenberg) ins Ziel.

Einen völlig überlegenen Sieger stellte Christian von der Recke in der abschließenden Prüfung mit dem letztjährigen Derbystarter Ordensritter. Der Samum Sohn war im Altersgewichtsrennen über 2500 Meter mehr als günstig untergekommen und hatte unter Sabrina Wandt keinen Gegner zu fürchten.

Weiter geht es in Mannheim am 3. Juni.

Champions League

Weitere News

  • Championatskampf und Streetfood Festival am Dienstag

    Neusser Abendprogramm mit Sand-Spezialisten und Klug-Assen

    Neuss 16.11.2018

    Am Dienstagabend steht der zweite Teil des Neusser Sandbahn-Winters 2018/2019 an – mit neun Rennen, von denen die Rennen 1 bis 8 via PMU auch wieder ab 17 Uhr nach Frankreich übertragen werden. Und es gibt einen großen Streetfood-Markt mit Köstlichkeiten aus den verschiedensten Ländern. Die Starterfelder sind mit 102 Pferden stark.

  • Das sind die Champions des Jahres 2018

    Die meisten Titelträger stehen bereits fest

    Köln 15.11.2018

    Sieben Renntage stehen in der Saison 2018 noch an, dann ist das Rennjahr Geschichte. Bis zum letzten Tag wird noch um die letzten noch offenen Championate gekämpft. Zahlreiche Titelträger stehen bereits fest.

  • Nachträglicher Auktionsrekord bei 650.000 Euro

    Ancient Spirit nach Australien verkauft

    Bergheim 14.11.2018

    Der diesjährige klassische Sieger Ancient Spirit wurde nach Informationen von GaloppOnline.de nach Australien verkauft. Der Gewinner des Mehl-Mülhens-Rennens in Köln wurde nachträglich zu den Bedingungen der Arqana Arc Sale an BBAG Ireland/Yulong Investments veräußert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm