Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Am 2. Mai bittet Köln zum After Work-Renntag

Gedächtnisrenntag zu Ehren von Heinz Jentzsch

Köln 30. April 2012

Nach einem üppigen Turf-Sonntag und Tanz in den Mai muss der Galoppsportfan auch am 2. Mai nicht auf Rennsport verzichten. Köln-Weidenpesch bittet zum After Work-Renntag.

Ganz im Zeichen des am 21. April im Alter von 92 Jahren in Baden-Baden verstorbenen mehrfachen Championtrainers Heinz Jentzsch steht der After Work-Renntag in Köln. Alle acht von dem ehemaligen Asterblüte Coach trainierten Derbysieger werden in einem Renntitel gewürdigt und mit ihnen das Wirken ihres Trainers Heinz Jentzsch, der immer in Erinnerung bleiben wird.

Viele, auch Nicht-Kölner Trainer, haben den Renntag mit ihren Schützlingen bestückt und lassen auf einen spannenden Renn-Nachmittag hoffen.

Der Rennnachmittag beginnt um 16.30 Uhr mit einem Ponyrennen, das erste Vollblutrennen geht gegen 17.00 Uhr auf die Reise. Der Termin ist gleichzeitig eine neue Kooperation mit „France Galop“, der französischen Galopp-Dachorganisation. Französische Wetter können über den Wettanbieter PMU ihre Einsätze auch auf die Kölner Rennen tätigen. Um 20.30 Uhr öffnen sich die Boxentüren zum letzten Rennen der After Work-Karte.

Champions League

Weitere News

  • Großer Preis von St. Moritz mit Hakam, Jacksun und Manipur?

    Drei Deutsche im Schnee-Grand Prix?

    St. Moritz/Schweiz 12.12.2018

    Drei Deutsche könnten beim Schnee-Grand Prix am 17. Februar 2019 mit von der Partie sein: Hakam, ein neues Pferd von Christian von der Recke mit einem sehr hohen Rating, Michael Figges Jacksun und der von Markus Klug trainierte Manipur erhielten am Montag ein Engagement für den Großen Preis von St. Moritz.

  • Zahlreiche Überraschungen in Neuss

    Mister Spock übernimmt das Kommando

    Neuss 11.12.2018

    Gewaltig war auch am Dienstag die Resonanz bei der PMU-Veranstaltung auf der Neusser Sandbahn mit prall gefüllten Starterfeldern. Kein Wunder, dass es auch die ein oder andere Überraschung gab, wie im Ausgleich III über 1.500 Meter. Hier zeigte der siebenjährige Wallach Mister Spock, benannt nach einer Figur aus der legendären TV-Reihe „Raumschiff Enterprise“, einen glänzenden Einstand für die Honzrather Besitzertrainerin Selina Ehl und erinnerte sich an seine Top-Formen.

  • 100 Stuten in der Liste für den Henkel – Preis der Diana

    Noch 101 Pferde im Derby 2019

    Hamburg/Düsseldorf 11.12.2018

    Die beiden bedeutendsten Rennen der deutschen Galoppsaison 2019 werfen bereits ihre Schatten voraus. Denn am Montag war der nächste Streichungstermin für das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am 7. Juli in Hamburg und für den 161. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) am 4. August in Düsseldorf.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm