Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Stephen Hellyn ist Mann des Tages in Leipzig

Quinindo gewinnt Ausgleich I

Köln 1. Mai 2012

Monsun Kinder mögen den Regen heißt es immer. Für den Monsun Sohn Quinindo gilt offenbar das Gegenteil, er war auf festem Geläuf in seinem Element.

Elfi Schnakenberg heißt die Trainerin des vierjährigen Monsun Sohnes Quinindo. Start Ziel gewann der Hengst beim Leipziger Saisoneinstand den wettenleip Ausgleich I über 1850 Meter. Am Ende sah es nach einem Zweikampf zwischen dem Wöhler Schützling Ever Strong (J. Bojko) und Quinindo aus, doch letztgenannter fand immer weitere Reserven und stellte bald die Weichen auf Sieg. Platz drei ging an den alten Kämpfer Owentuo (St. Wegner; W. Panov).

Als ein Dream Team erwies sich die Kombination Claudia Barsig und Stephen Hellyn. Drei Rennen heftete sich das Duo sich an seine Fahnen. Renoir, Prince Diamond und Sinfonie heißen die Pferde, die für drei Treffer der Trainerin sorgten Stephen Hellyn erschien sogar viermal auf dem Siegerpodest, denn auch seinen Kistenritt im besten Handicap, in dem er für den erkrankten Victor Schulepov eingesprungen war, wurde, wie berichtet, auch ein voller Erfolg.

Die Stimmung im Leipziger Scheibenholz war bestens und das Publikum sparte nicht mit Applaus. Am 16. Juni geht es weiter.

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm