Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Tai Chi startet nicht in Hamburg-Horn

Mehl-Mülhens-Rennen statt Deutsches Derby

Mülheim/Ruhr 6. Mai 2012

Am Rande des Mülheimer Saisonauftakts wurde nun bekannt, warum der amtierende Winterfavorit Tai Chi nicht mehr in der Nennungsliste zum Deutschen Derby, das am 1. Juli in Hamburg-Horn gelaufen wird, steht.

„Die im Derby geforderte Distanz von 2400 Metern ist für Tai Chi zu weit. Deshalb haben wir uns entschieden, ihn aus dem Rennen zu nehmen“, berichtet Tai Chis Coach Werner Baltromei. Auch im französischen Derby, das am 3. Juni gelaufen wird, wird Tai Chi nicht dabei sein, die Distanz hier ist 2100 Meter.

Nun könnte der erste Saisonstart des schnellen Hachtseer Galoppers im Mehl-Mülhens-Rennen am 28. Mai in Köln-Weidenpesch erfolgen. Die sogenannten 2000 German Guineas führen über die Meile (1600 Meter). Die Gruppe-II-Prüfung ist mit 153.000 Euro dotiert. Alleine der Sieger verdient 100.000 Euro. Als Reiter, sofern terminlich alles passt, ist der französische Top-Jockey Gerald Mossé vorgesehen.

Champions League

Weitere News

  • Forum Galopp mit engagierter und informativer Diskussion

    Aktive Diskussionsrunde in Düsseldorf zum Thema Galopp

    Düsseldorf 15.12.2018

    Im Teehaus des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins trafen sich heute rund 70 Interessierte des Galopprennsports und diskutierten über verschiedene Themen. Dazu hatten das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. und die Sport-Welt eingeladen. Besitzer,Züchter, Trainer, Journalisten und Verantwortliche aus den Rennvereinen waren der Einladung gefolgt und beteiligten sich an einer regen und engagierten Diskussion.

  • Neuer Partner für den bisherigen Gerling-Preis ab 2019

    Carl Jaspers Versicherungskontor neuer Sponsor in Köln

    Köln 13.12.2018

    Carl Jaspers Versicherungskontor wird ab 2019 neuer Namensgeber für den ehemaligen Gerling-Preis in Köln. Dies gab der Kölner Renn-Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.

  • Ex-Winterfavorit Beschäler im Gestüt Graditz

    Ehemaliges „Allofs-Ass“ Langtang wird Deckhengst

    13.12.2018

    Der bislang im Besitz von Fußball-Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Langtang wird Beschäler im Gestüt Graditz, wie GaloppOnline.de berichtete. Der Campanologist-Sohn gewann 2016 den Preis des Winterfavoriten in Köln und als Dreijähriger das Ittlingen Derby-Trial in Baden-Baden. Außerdem war er Zweiter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm