Login
Trainerservice
Schliessen
Login

SPARDA 143. Deutsches Derby 2012

Neuer Titelsponsor für Deutsches Derby

Hamburg 9. Mai 2012

Das traditionsreiche Spitzenereignis des Galopp-Sports bekommt zur 143. Auflage einen neuen Titelsponsor und heißt nun erstmals SPARDA Deutsches Derby. Die SPARDA-Bank ist bereits seit 2011 Namensgeber für den SPARDA Derby Park.

Vor rund drei Jahren stieg die in der Region verankerte SPARDA-Bank erstmals in Hamburg als Sponsoring-Partner in den Galopp-Sport ein. Damals unter dem Gesichtspunkt, eines der wichtigsten Sportereignisse in der Hansestadt zu unterstützen. SPARDA-Bank und das Unternehmen J.J. Darboven sind seither zwei der bedeutendsten Säulen auf denen das Derby-Meeting ruht. Aus dem IDEE Deutschen Derby – traditionell der sportliche Höhepunkt des sechstägigen Derbymeetings – wird das SPARDA 143. Deutsche Derby. Albert Darboven, einer der renommiertesten Unternehmer der Hansestadt, erfolgreicher Vollblutzüchter und Vizepräsident des Hamburger Renn-Clubs sieht das Engagement des Bankhauses für das Top-Ereignis mit Freude. Gelaufen wird das 2400 Meter lange Derby, an dem ausschließlich dreijährige Hengste und Stuten teilnehmen dürfen, ausnahmsweise am Sonntag, dem 1. Juli, also bereits am dritten Renntag des Derby-Meetings. Mit mehr als einer halben Million Euro Preisgeldern und Prämien zählt dieses Rennen zu den prestigeträchtigsten des internationalen Galopp-Sports.

Champions League

Weitere News

  • Überraschender Sieger im Dr. Busch-Memorial

    Kronprinz ist der „König“ von Krefeld

    Krefeld 22.04.2018

    Der von Peter Schiergen in Köln für Abdulmagid Alyousfi trainierte 94:10-Außenseiter Kronprinz war am Sonntag der „König“ auf der Galopprennbahn Krefeld: Hier sorgte der dreijährige Lord of England-Sohn, ein 16.000 Euro-Schnäppchen von der BBAG-Auktion aus der Zucht des Gestüts Etzean, mit Championjockey Filip Minarik im Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld – Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) für eine große Überraschung.

  • Park Wiedinger in Hoppegarten knapp vorne

    „Deva“ der Star im Berlin-Thriller!

    Berlin-Hoppegarten 22.04.2018

    Was für ein dramatischer Endkampf im Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m), dem Hauptrennen am bestens besuchten zweiten Meetingstag, dem Sonntag, in Berlin-Hoppegarten! Erst die Zielfoto-Vergrößerung gab in dieser renommierten Prüfung den Ausschlag zugunsten des Park Wiedingers Devastar (97:10) mit Martin Seidl.

  • Klasse-Vorstellung des Langstrecklers in Berlin

    Sound Check macht die Musik

    Berlin-Hoppegarten 21.04.2018

    Top-Start in die Saison 2018 am Samstag in Berlin-Hoppegarten: Bei toller Kulisse avancierte Gestüt Ittlingens Sound Check (36:10) aus dem Kölner Stall von Peter Schiergen mit dem achtfachen Champion-Jockey Andrasch Starke im Altano-Rennen (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.800 m) zum besten Langstreckler.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm