Login
Trainerservice
Schliessen
Login

BBAG Auktionsrennen im Fokus

Bremen am Muttertag

Bremen 10. Mai 2012

Sowohl das sportliche Niveau, als auch die anwesenden Jockeys werden am Muttertag nicht nur die Herzen der Mütter höher schlagen lassen.

Beliebt bei Trainern, Besitzern Jockeys, aber auch den Wettern sind die BBAG Auktionsrennen. Qualitativ wie quantitativ gut besetzte Felder sind garantiert. Da bildet auch das BBAG Auktionsrennen Bremen über 1600 Meter keine Ausnahme. Mit 52.000 Euro ist die Prüfung dotiert, sie steht 3-jährigen Pferden, die 2010 als Jährling auf einer öffentlichen Versteigerung der BBAG oder eines Kooperationspartners im Auktionsring angeboten wurden, offen. 14 Kandidaten werden um die stattliche Siegbörse von 25.000 Euro ringen. Mit Global Thrill (U. Ostmann; St. Hellyn) kommt der Sieger des Münchner Auktionsrennens 2011 an den Start. Er war bei seinem letzten Listeneinsatz, auch in München, nicht ganz glücklich geschlagen. Das Auktionsrennen ist ein guter Anlass dies wieder wett zu machen.

Sein letztes Rennen überlegen gewonnen hat der halbe Fußballgalopper von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof Collodi. Er wird von Peter Schiergen in Köln vorbereitet, Koen Clijmans wird den Königstiger-Sohn reiten.

Blickt man weiter durch das Startaufgebot, stößt man auf den Namen Lennart Hammer-Hansen. Der dänische Jockey ist nach einer Verletzungspause erstmals wieder in Deutschland im Einsatz. Er ist nun Stalljockey bei Trainer Gerald Geisler in Iffezheim.Im BBAG Auktionsrennen ist er für Donna Claire (Ch. Sprengel) engagiert, die derzeit eher noch eine Aussenseiterposition inne hat.

Acht Rennen stehen in der Bremer Vahr auf dem Programm, eines ist dem Derbyjahrgang vorbehalten. Mit Winafortune (A. Wöhler; D. Porcu) und Kolossos (P. Harley; N. Richter) stehen zwei Pferde im Aufgebot, die noch im Derby startberechtigt sind.

Die Freunde des Hindernissports dürfen sich über ein Jagdrennen über 3400 Meter freuen. Der Start des ersten Rennens erfolgt gegen 14.10 Uhr.

Champions League

Weitere News

  • Keine Nachnennung, aber Hochspannung vor dem Rennen des Jahres

    Derby-Countdown mit 20 Pferden

    Hamburg 26.06.2017

    Das IDEE 148. Deutsche Derby am Sonntag, 2. Juli 2017 auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn wird das Großereignis im hiesigen Galoppsport überhaupt. Für das bedeutendste Rennen des Jahres (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), das natürlich Bestandteil der German Racing Champions League ist, läuft der Countdown auf Hochtouren.

  • Sechsjähriger Hengst imponiert im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    Wild Chief der Chef im Großen Preis der Wirtschaft

    Dortmund 25.06.2017

    Der sechsjährige Hengst Wild Chief hat auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel den 30. Großen Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial gewonnen. Das mit 55.000 Euro dotierten Rennen zählt zur Europa-Kategorie Gruppe 3 und führt über 1.750 m. Es ist neben dem St. Leger im Herbst die sportlich wichtigste Prüfung des Jahres in Dortmund.

  • Publikumsliebling Silvery Moon wird diesmal Vierter

    Action Please und andere „Oldies“ in München vorne

    München 25.06.2017

    Er war der große Publikumsliebling, von keinem anderen Pferd dürften vorher so viele Fotos gemacht worden sein wie mit Silvery Moon, dem „schnellsten Schecken der Welt“. Der wegen seines ungewöhnlichen Aussehens auch gerne als „Indianerpferd“ bezeichnete Hengst gab am Sonntag ein Gastspiel auf der Galopprennbahn in München-Riem. In einem 1.600 Meter-Ausgleich III lief er als Mitfavorit auch wieder ordentlich, doch mehr als der vierte Platz beim 46. Karrierestart war für ihn diesmal nicht drin.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm