Login
Trainerservice
Schliessen
Login

BBAG Auktionsrennen im Fokus

Bremen am Muttertag

Bremen 10. Mai 2012

Sowohl das sportliche Niveau, als auch die anwesenden Jockeys werden am Muttertag nicht nur die Herzen der Mütter höher schlagen lassen.

Beliebt bei Trainern, Besitzern Jockeys, aber auch den Wettern sind die BBAG Auktionsrennen. Qualitativ wie quantitativ gut besetzte Felder sind garantiert. Da bildet auch das BBAG Auktionsrennen Bremen über 1600 Meter keine Ausnahme. Mit 52.000 Euro ist die Prüfung dotiert, sie steht 3-jährigen Pferden, die 2010 als Jährling auf einer öffentlichen Versteigerung der BBAG oder eines Kooperationspartners im Auktionsring angeboten wurden, offen. 14 Kandidaten werden um die stattliche Siegbörse von 25.000 Euro ringen. Mit Global Thrill (U. Ostmann; St. Hellyn) kommt der Sieger des Münchner Auktionsrennens 2011 an den Start. Er war bei seinem letzten Listeneinsatz, auch in München, nicht ganz glücklich geschlagen. Das Auktionsrennen ist ein guter Anlass dies wieder wett zu machen.

Sein letztes Rennen überlegen gewonnen hat der halbe Fußballgalopper von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof Collodi. Er wird von Peter Schiergen in Köln vorbereitet, Koen Clijmans wird den Königstiger-Sohn reiten.

Blickt man weiter durch das Startaufgebot, stößt man auf den Namen Lennart Hammer-Hansen. Der dänische Jockey ist nach einer Verletzungspause erstmals wieder in Deutschland im Einsatz. Er ist nun Stalljockey bei Trainer Gerald Geisler in Iffezheim.Im BBAG Auktionsrennen ist er für Donna Claire (Ch. Sprengel) engagiert, die derzeit eher noch eine Aussenseiterposition inne hat.

Acht Rennen stehen in der Bremer Vahr auf dem Programm, eines ist dem Derbyjahrgang vorbehalten. Mit Winafortune (A. Wöhler; D. Porcu) und Kolossos (P. Harley; N. Richter) stehen zwei Pferde im Aufgebot, die noch im Derby startberechtigt sind.

Die Freunde des Hindernissports dürfen sich über ein Jagdrennen über 3400 Meter freuen. Der Start des ersten Rennens erfolgt gegen 14.10 Uhr.

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm