Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Saisoneinstand in der Pfalz

Hassloch öffnet seine Pforten

Hassloch 10. Mai 2012

Der „Südwesten“ bittet zum Renntag. Am kommenden Sonntag ist das Oval im pfälzischen Hassloch Austragungsort von Pferderennen, nicht nur die edlen Vollblüter kommen zum Einsatz, auch die Traber sind gefragt.

Der erste von insgesamt zwei Saisonrenntagen wird am Sonntag im pfälzischen Hassloch veranstaltet. Zehn Rennen sind geplant, davon sind zwei den Trabern und eines der Austragung des Junior-Cup vorbehalten. Für die Galopper sind sieben Prüfungen ausgeschrieben. Man war seit der letzte Renntag im Oktober veranstaltet wurde nicht untätig. Die Bahn wurde mit aus England, aus der Wiege des Rennsports, eingeführten modernen Plastikrails ausgestattet, die der Sicherheit von Pferd und Reiter dienen. Ferner wurde der Rasen ordentlich gehegt und gepflegt, bislang waren für hügelige oder unebene Stellen Maulwurf und Wildschwein verantwortlich, die tummeln sich nun andernorts.

Gleich zum „Saisonbeginn“ wird das Highlight der pfälzischen Karte ausgetragen, die Hasslocher Meile, ein Ausgleich III über 1600 Meter. Dotation 6.000,- Euro. Glasshoughton (T. Potters; L.M. Mattes) hat einen frischen Südwest-Sieg aus Mannheim in der Tasche. Maxim Pecheur reitet Incito (A. Renz), der seine Siege meist zum Saisonbeginn nach ein oder zwei Starts einfuhr. Pecheur führt noch immer die aktuelle Jockeystatistik mit 23 Saisonsiegen an. Rebecca Danz, wird erstmals nach ihrer Hochzeit in den Sattel steigen. Sie reitet World's Danger (V. Röhrig). Drei Saisonsiege hat der Knabe schon unter Dach und Fach gebracht.

Kulinarisch ist man in Hassloch immer bestens versorgt, wenn noch das Wetter mitspielt, steht einem tollen Rennfest nichts mehr im Wege. Ab 14.00 Uhr geht es los.

Champions League

Weitere News

  • Noch 11 Kandidaten für das Finale der Champions League in München

    Iquitos auf dem Weg zum Gesamtsieg?

    München 22.10.2018

    Am 1. November steigt das Finale der German Racing Champions League 2018 in München: Im Bayerische Hausbau – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) spricht vieles für einen neuerlichen Gesamtsieg von Stall Mulligans Iquitos (E. Hardouin), der schon 2016 diese Top-Rennen in sechs deutschen Städten umfassende Rennserie für sich entschied.

  • Norwegen, England, Irland, Frankreich und Deutschland im Grupperennen?

    Internationales Feld im Hannover-Highlight?

    Hannover 22.10.2018

    Der letzte Renntag der Saison, der Tag der Gestüte, am Sonntag in Hannover verspricht eine Veranstaltung der besonderen Güteklasse zu werden. Dank des aus Köln übernommenen Listenrennens (German Racing berichtete) gibt es nun vier Black Type-Prüfungen. Höhepunkt ist der Große Preis der Mehl-Mülhens-Stiftung (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) für Stuten.

  • Positives Fazit des Sales & Racing Festivals

    Goldenes Finale“ der Galoppsaison 2018 in Baden-Baden

    Baden-Baden 22.10.2018

    Zufriedene Mienen beim Galopp-Rennveranstalter Baden Racing: „Die Zahlen sind überall im Plus, es war ein goldenes Finale bei entsprechenden äußeren Bedingungen“, freut sich Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister über das Ergebnis des SALES & RACING FESTIVALS auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim. „Mit insgesamt 10.000 Gästen an den zwei Renntagen hatten wir tollen Besuch und die sorgten auch für einen sehr guten Wettumsatz, vor allem auf der Bahn. Hier betrug das Plus stolze 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr.“

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm