Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sharivar schafft Sieg beim ersten Lebensstart

Wieder Wöhlers Dreijähriger vorne

Dresden 12. Mai 2012

In den Farben des Gestüt Ittlingen ist der Sinndar-Sohn Sharivar unterwegs, trainiert wird er von Andreas Wöhler in der Nähe von Gütersloh, dem Mann, der derzeit die meisten heißen Derbyeisen im Feuer hat.

„Er hat nun schon einige Situationen erlebt, die in einem Rennen möglich sind“ so Coach Andreas Wöhler nach dem Sieg seines Schützlings Sharivar im Rennen für den Derbyjahrgang über 1900 Meter zu dem nicht ganz reibungslosen Rennverlauf seines Schützlings. Der Coach sieht das positiv, denn andere brauchen dafür ein paar Rennen mehr. „Ein Kasperlkopf ist er noch“ sagte Wöhler weiter, doch zeigte er sich zufrieden mit der Leistung beim ersten Lebensstart seines Schützlings. Wie es weiter geht wird nun mit dem Besitzer in Ruhe besprochen.

Hinter Sharivar kämpften Maximool (R. Dzubasz; A. Pietsch) und Dabbitse (Ch. Zschache; W. Panov) um die Plätze.

Im zweiten Rennen in Dresden für den Derbyjahrgang war Zenturios (St. Wegner; E. Frank) ein sicherer Sieger. Learned Miss (R. Dzubasz; A.Pietsch) und Sternenwelt (Cl. Barsig; A. Best) kamen auf die Plätze.

Gleich zwei Sieger vom Geläuf durfte Hans-Heinrich Jörgensen aus Großenkneten bei Oldenburg holen. Sein Ocean Tiger sicherte sich unter Rastislav Juracek das beste Handicap, die Zobjak Dresdner Frühjahrs Meile, Ausgleich III. Im folgenden Ausgleich IV über 1400 Meter gewann seine Chairlady als längste Außenseiterin unter André Best.

Champions League

Weitere News

  • Friederike-Schäden werden beseitigt

    Dortmunder Rennverein: Am Dienstag wird gelaufen

    Dortmund 19.01.2018

    Nach dem Sturmtief Friederike hat sich die Lage auch in Dortmund wieder beruhigt. Der Durchführung des ursprünglich für Freitag geplanten Renntags am kommenden Dienstag (23. Januar) steht damit nichts im Weg. Geplant sind acht Rennen, der erste Start ist um 16:55 Uhr. Im dritten Rennen des Abends wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

  • Wegen Sturmschäden erst am 23. Januar Rennen in Wambel

    Dortmund von Freitag auf Dienstag verlegt

    Dortmund/Neuss 18.01.2018

    Wichtige Terminänderung im deutschen Galoppsport: Der für Freitag, 19. Januar in Dortmund geplante PMU-Renntag fällt wegen Sturmschäden, die nicht bis morgen behoben werden können, aus und wird auf den Dienstag, 23. Januar verlegt.

  • Erster deutscher Wüsten-Starter bleibt wirkungslos

    Mata Utu ohne Möglichkeiten in Dubai

    Dubai 18.01.2018

    Ohne Chancen war Mata Utu, der erste in Deutschland trainierte Starter beim diesjährigen World Cup Carnival am Donnerstag in Dubai. In einem mit 135.000 Dollar dotierten Handicap über die Meile auf der Grasbahn des Meydan-Kurses kam der von Mirek Rulec in Iffezheim vorbereitete Wallach des Stalles Estrada mit Jockey Sam Hitchcott nicht über den vorletzten Platz im großen 16er-Feld hinaus.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm