Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Krimi in Paris-Longchamp

Amaron toller Gruppe-I-Vierter

Köln 13. Mai 2012

Nichts für schwache Nerven war die Poule d'Essai des Poulains in Longchamp! Ein Rennen in dem Pferden und Reitern wahrlich nichts geschenkt wurde und in dem Amaron sich absolut toll verkaufte.

Die französischen 2000 Guineas über 1600 Meter für die dreijährigen Hengste hatten es in sich, man kam gar nicht mehr dazu den Mund zu schließen. Zuerst war da die Geschichte mit dem Pacemeaker, dem Pferd, das für Dabirsim das Tempo machen sollte um ihm im Feld ein geschontes Rennen zu ermöglichen. Veneto hieß das im Fachjargon auch Hase genannte Pferd. Unter Thierry Thuillez ließ er es an der Spitze flott angehen und schien - fast – nach Hause zu kommen. Doch kurz vor dem Ziel überschlugen sich die Ereignisse. Davy Bonilla nahm den Löwe Galopper des Gestüts Winterhauch Amaron, der unterwegs ein ungestörtes Rennen hatte und sein Tempo bestimmen konnte, nach innen, versperrte Dabirsim und Christophe Soumillon den Weg, die mussten nach einem kurzen Stopp weiter nach außen. Als Dabirsim dann wieder in Schwung kam, wurde es erneut eng. Alles sah nach dem Sieg von Veneto aus, als an der Außenseite der Außenseiter Lucayan (F. Rohaut; St. Pasquier) aufmarschierte und vorbei rauschte. Veneto behielt Rang zwei und dann kamen Amaron und Furner'S Green (A. O'Brien; J. O'Brien) nur durch das Zielfoto zu trennen über die Linie – der Dylan Thomas Sohn Furner'S Green hatte das bessere Ende für sich.

Enttäuscht hat Amaron keineswegs! Er verdiente als Viertplatzierter noch stolze 25.695 Euro. Und Dabirsim? Er kam schließlich als sechstes Pferd über die Linie.

Ein Rennen vorher trafen sich die Stuten zur Poule D'Essai des Pouliches, den 1000 Guineas über 1600 Meter. Mit dabei war die Münchner Stute Chica Loca (M. Figge; F.-X. Bertras). Sie wurde in einem starken Feld Siebte, hatte einen nicht ganz glücklichen Rennverlauf und kam erst spät auf freie Bahn. Gewonnen hat die Favoritin Beauty Parlour (C. Soumillon; E. Lellouche) vor Up (A. O'Brian; J. O'Brian) und Topeka (R. Collet; I. Mendizabal).

Champions League

Weitere News

  • Windstoß-Halbbruder imponiert in der German Racing Champions League in Köln

    Weltstar auch der Star im Derby?

    Köln 17.06.2018

    Weltstar, der Halbbruder des letztjährigen Derbysiegers Windstoß, ist spätestens seit diesem Sonntag einer der ersten Anwärter auf den Sieg im IDEE 149. Deutschen Derby am 8. Juli in Hamburg. Mit einer beeindruckenden Speedleistung gewann der von Champion Markus Klug in Rath-Heumar trainierte Soldier Hollow-Sohn am Sonntag vor 11.000 Zuschauern das 183. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) in Köln. Im dritten Wertungslauf der German Racing Champions League und der bedeutendsten Vorprüfung für das Rennen des Jahres überrollte der 35:10-Favorit auf den letzten einhundert Metern mit Jockey Adrie de Vries von einem der letzten Plätze ganz an der Außenseite noch alle zwölf Konkurrenten.

  • Favoriten bleiben in den Top-Rennen auf der Strecke

    Sky Full of Stars und Nantany siegen

    Hannover 16.06.2018

    Wie so oft schon gab es auf der Neuen Bult auch heute innerhalb eines sportlichen Programms mit insgesamt neun Rennen zweimal Listen-Meriten zu gewinnen. Sowohl für den Großen Preis der Sparkasse Hannover als auch den Großen Preis der Wohnungswirtschaft war die Bühne ausschließlich reserviert für Stuten. Eine Ausschreibungspraktik, die vor allem von Besitzern und Züchtern schon seit langelm äußerst geschätzt wird. Die erste der beiden Entscheidungen ging dabei an Gestüt Karlshofs Sky Full of Stars, während sich die Außenseiterin Nantany des Stalles Blackbrook den zweiten Tageshhöhepunkt an die Fahnen heften konnte.

  • Beeindruckender Erfolg gegen Julio in Dresden

    Albertville gewinnt wie sie will

    Dresden 16.06.2018

    Beeindruckender Erfolg der dreijährigen Stute Albertville (39:10) am Samstag auf der Galopprennbahn in Dresden. Die von Peter Schiergen für den Stall Antanando trainierte So You Think-Tochter, beim vorletzten Start in Köln nur knapp hinter dem späteren klassischen Sieger Ancient Spirit und anschließend in Krefeld zum zweiten Mal erfolgreich, machte sich im bwin BBAG Auktionsrennen Dresden (52.000 Euro, 1.200 m) unter Amateur-Champion Vinzenz Schiergen leicht von der Konkurrenz frei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm