Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hasslocher Meile geht an Marolo

Pecheur erhöht um zwei

Hassloch 13. Mai 2012

Zwei Renntage wird es in der laufenden Saison im pfälzischen Hassloch geben. Saisoneinstand war am Muttertag mit einem Mix aus Galopp und Trab.

Marolo (E. Storp) heisst der Sieger das Hauptrennens der bunten Hasslocher Rennkarte, der Hasslocher Meile, Ausgleich III. Nina Wagner steuerte den Wallach zu seinem ersten Saisonsieg. Platzieren konnten sich Only for Joy (N. Gratz; F. X. Weißmeier) und das "Top Weight" Glasshoughton (T. Potters; L. M. Mattes).

Maxim Pecheur gelangen weitere zwei Siege in seiner tollen Saison. Gleich das erste Galopprennen gewann er für seinen Chef Gerald Geisler mit Giant Cat. Mit Nightdance Tiger (W. Gülcher) gewann er den Ausgleich IV über 1400 Meter in überlegener Manier. Dank der Erlaubniskilos, die Pecheur noch in Anspruch nehmen darf, war der Tiger Hill Sohn noch ordentlich untergekommen.

Neben Maxim Pecheur durfte sich die Familie Storp über zwei Siege freuen. Einer mit dem bereits berichteten Marolo. Vorher gewann schon die Stute Aloysia unter Hana Mouchova in einem Altersgewichtsrennen über 2200 Meter.

Am 3. Oktober wir der zweite und letzte Saisonrenntag in Hassloch veranstaltet.

Champions League

Weitere News

  • Europa-Chance für die Dreijährigen

    Fünf im Champions-Kampf

    Köln 22.09.2017

    Im Vorjahr hat ein kleines Pferd mit großem Kämpferherz ein Stück deutscher Galoppgeschichte geschrieben: Der dann vierjährige Hengst Iquitos, benannt nach einer Stadt im peruanischen Teil des Amazonas, gewann als Erster die neu geschaffene Rennserie German Racing Champions League, die elf der wichtigsten Galopp-Prüfungen umfasst. Das Publikum wählte „Krümel“, wie der Iquitos in seinem Stall in Hannover-Langenhagen liebevoll genannt wird, noch zum „Galopper des Jahres“.

  • 55. Preis von Europa um 155.000 Euro in der German Racing Champions League

    Die große Derby-Revanche beim Saisonhöhepunkt in Köln

    Köln 21.09.2017

    Spannung pur am Sonntag in Köln: Mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) lockt Galopprennsport der Top-Klasse in der bedeutendsten Prüfung der gesamten Rennsaison in der Domstadt innerhalb der German Racing Champions League.

  • Fegentri beim Saisonfinale in Mannheim

    Weltmeisterschaft in Mannheim

    Mannheim 21.09.2017

    Mit dem BMW Renntag steht am Sonntag bereits das Saisonfinale auf der Rennbahn in Mannheim bevor.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm