Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Die Stuten sind zu stark

Stall Zaster macht Kasse in Bremer Auktionsrennen

Bremen 13. Mai 2012

Im BBAG Auktionsrennen in Bremen haben am Sonntag die Stuten den Hengsten gezeigt was eine Harke ist. In dem 52.000 Euro-Rennen gab es durch Lady Jacamira und Foreign Princess ein Stuten-Doppel, nach spannendem Finish waren die Pferdedamen im Ziel vor den beiden Hengsten Monsieur de Frappe und Red Ghost.

Lady Jacamira, von Roland Dzubasz in Berlin-Hoppegarten trainiert, war in dem 1600 Meter-Rennen sogar als Co-Favoritin gestartet, zahlte auf Sieg am Toto 50:10. Leichtgewichtsjockey Norman Richter sicherte der Stute auf den letzten Metern den entscheidenden Vorteil vor der heranrauschenden Außenseiterin Foreign Princess, die wenige Meter weiter vielleicht sogar gewonnen hätte. Für Lady Jacamira war es beim dritten Start der zweite Sieg, die Stute verdiente in Bremen auf einen Schlag 25.000 Euro. Programm ist da der Name des Besitzers, „Stall Zaster“. Fünfter wurde im Auktionsrennen der Hengst Collodi aus dem Besitz von Werder Bremens Fußball-Manager Klaus Allofs, der im Ziel nicht einmal weit geschlagen war, statt der erhofften 25.000 Euro Siegprämie nur 4.000 Euro verdiente. Unerwartet war die Niederlage des zweiten Allofs-Pferdes beim Bremer Renntag, der Hengst Winafortune lief beim vierten Start zum vierten Mal in die Platzierung, schaffte es als 17:10-Topfavorit aber neuerlich nicht, zu gewinnen. Hinter einem erhofften Derbystart des Pferdes steht nun wohl zunächst einmal ein Fragezeichen.

Weitere News

  • Leo wie ein Vollprofi

    Neuss 02.12.2016

    Die Galopp-Saison 2016 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Am Freitagabend stand die viertletzte Rennveranstaltung in dieser Saison an. Und auf der Neusser Sandbahn gab es diesmal einige Überraschungen. Doch in einem 1.500 Meter-Rennen war die beste Klasse und der Favorit voraus.

  • Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby erhoben

    Köln 02.12.2016

    Am heutigen Freitag (2.12.16) wurde die Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby schriftlich durch den Rechtsanwalt Bernhard Matusche beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. erhoben.

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert erneut Rennsport

    Köln 01.12.2016

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2017 den deutschen Galopprennsport wieder im Rahmen seiner Möglichkeiten finanziell unterstützen. Insgesamt 7.000 Euro stehen dafür nach Beschluss der Mitgliederversammlung 2016 zur Verfügung. Die Mittel dazu kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

  • Nightflower wechselt in die Zucht

    Köln 01.12.2016

    Der „Galopper des Jahres 2015“, die vierjährige Top-Stute Nightflower hat ihre Rennlaufbahn beendet. Nach dem zwölften Rang im Japan Cup am vergangenen Sonntag wird die bislang von Peter Schiergen für den Stall Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm trainierte Dylan Thomas-Tochter in die Zucht im Gestüt Römerhof wechseln.

  • Dezember-Auftakt mit den Sand-Spezialisten

    Neuss 30.11.2016

    Der letzte Monat des Jahres startet im deutschen Galopprennsport mit einer Sandbahn-Veranstaltung an diesem Freitag in Neuss. Und natürlich werden auch alle acht Rennen ab 15:30 Uhr, die zum Großteil sehr gut frequentiert sind, über die PMU wieder nach Frankreich übertragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm