Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Letztjähriger italienischer Derbysieger gewinnt

Waldpark Vierter in Rom

Köln 13. Mai 2012

Auf Gruppe-I-Parkett ging es auch für drei hiesige Galopper im Hippodrom in Rom. Estejo, Theo Danon und Waldpark hatten sich auf die italienische Reise gemacht.

Der mit 209.000 Euro dotierte Premio Presidente Repubblica über 2000 Meter war das Ziel von Waldpark (A. Wöhler; E. Pedroza), Theo Danon (P. Schiergen; F. Minarik) und Estejo (R. Rohne; M. Demuro). Um die Podestplätze konnten sie nicht mitmischen. Crackerjack King (S. Botti; F. Branca), der Favorit und letztjährige italienische Derbysieger hatte alles fest im Griff und gewann leicht gegen Afsare (L. M. Cumani; K. Fallon) und die einzige Stute im Feld Quiza Quiza Quiza (L. Riccardi; C. Demuro).

Waldpark kam als bester des deutschen Trios auf Rang vier, Theo Danon wurde Fünfter. Estejo konnte nicht an seine letztjährige Form anknüpfen kam als achtes Pferd und damit als Schlusslicht durchs Ziel.

Champions League

Weitere News

  • Guignol aus der 3, Iquitos aus der 6

    Günstige Startboxen für deutsches Japan Cup-Duo

    Tokio/Japan 23.11.2017

    Am Sonntag ist Daumendrücken für die deutschen Galoppfans angesagt, denn mit Guignol und Iquitos gibt es gleich zwei hiesige Hoffnungsträger im mit rund 4,9 Millionen Euro dotierten Japan Cup in Tokio, wo es heftig regnete. Der Countdown für dieses Mega-Rennen läuft längst.

  • Starker Rene Piechulek führt Recke-Hoffnung zum Sieg

    Dreijähriger Amun der Final-Held in Dresden

    Dresden 22.11.2017

    Packender Endspurt im letzten Listenrennen der Saison am finalen Grasbahnrenntag am Mittwoch (Buß- und Bettag) in Dresden: Im Großen Preis der Freiberger Bierspezialitäten – Großer Dresdner Herbstpreis (25.000 Euro, 2.200 m) gab es einen Zweikampf, der die Besucher bei angenehmer Witterung begeisterte.

  • Gute Eindrücke aus dem Training in Tokio

    Deutsche Pferde bereit für den Japan Cup

    Tokio/Japan 22.11.2017

    Der Countdown zum Japan Cup läuft auf vollen Touren. Bekanntlich hofft Deutschland am Sonntag auf die beiden Galopp-Cracks Guignol und Iquitos in diesem mit rund 4,9 Millionen Euro dotierten Prestige-Rennen in der Hauptstadt Tokio.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm