Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dietrich von Boetticher erhält EFTBA-Award 2012

Auszeichnung in Paris

Köln 14. Mai 2012

Am Tag der französischen 1000/2000 Guineas wurde Dietrich von Boetticher für seine hervorragenden Leistungen in der europäischen Vollblutzucht als Züchterpersönlichkeit mit dem EFTBA Award 2012 ausgezeichnet.

Die EFTBA, European Federation of Thoroughbred Breeders Associations, zeichnet seit 3 Jahren Züchter aus, die in Europa prägenden Einfluß genommen haben. Alec Head und H.H. the Aga Khan habend diese Auszeichnung vor ihm erhalten. Rhydian Morgan-Jones OBE, Chairman der EFTBA, betonte in seiner Würdigung, daß von Boetticher ein ideales Beispiel für einen europäischen Züchter sei: Internationale Auswahl von Hengsten und Stuten, Aufzucht und Training in verschiedenen europäischen Ländern und große Erfolge in den tragenden Rennsportnationen. Gewürdigt wurde auch der Einfluß von Borgia, als einer der wichtigsten Produkte aus Ammerland. Im Rennen vor der Ehrung wurde übrigens ein Produkt aus der Borgia, Biscaya Bay, beim Debut Vierte. Von Boetticher widmete seine Ehrung dem Team in Ammerland. Die EFTBA ist als Lobbygruppe in Europa tätig. Fast 20 Länder aus Europa sind Mitglied. Aktuell beschäftigte sich die EFTBA, in der Deutschland im Veterinärbereich durch den DVR-Sachverständigen Prof. Dr. Sieme und als Vorstandsmitglied der EFTBA durch Andreas Tiedtke vertreten wird, mit den Regulierungen der EU in Sachen Tiertransport, der Verhinderung des Imports von Pferden aus Seuchengebieten sowie der Frage nach der Stellung des Pferdes innerhalb der europäischen Union. Unter www.eftba.eu/veterinary sind die aktuellen Newsletter zu aktuellen tiermedizinischen Fragen zum Download bereit.

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Mitgliederversammlung beschließt neue Satzung und neuen Kommunikationsauftritt

    Köln 22.01.2020

    Bei der gestrigen Mitgliederversammlung des Dachverbandes des deutschen Galopprennsports wurden bedeutende Entscheidungen für eine positive Zukunftsgestaltung getroffen. In Köln trafen sich Mitglieder und Delegierte, um gemeinsam über Schwerpunktthemen der Verbandsarbeit zu beraten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm