Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dietrich von Boetticher erhält EFTBA-Award 2012

Auszeichnung in Paris

Köln 14. Mai 2012

Am Tag der französischen 1000/2000 Guineas wurde Dietrich von Boetticher für seine hervorragenden Leistungen in der europäischen Vollblutzucht als Züchterpersönlichkeit mit dem EFTBA Award 2012 ausgezeichnet.

Die EFTBA, European Federation of Thoroughbred Breeders Associations, zeichnet seit 3 Jahren Züchter aus, die in Europa prägenden Einfluß genommen haben. Alec Head und H.H. the Aga Khan habend diese Auszeichnung vor ihm erhalten. Rhydian Morgan-Jones OBE, Chairman der EFTBA, betonte in seiner Würdigung, daß von Boetticher ein ideales Beispiel für einen europäischen Züchter sei: Internationale Auswahl von Hengsten und Stuten, Aufzucht und Training in verschiedenen europäischen Ländern und große Erfolge in den tragenden Rennsportnationen. Gewürdigt wurde auch der Einfluß von Borgia, als einer der wichtigsten Produkte aus Ammerland. Im Rennen vor der Ehrung wurde übrigens ein Produkt aus der Borgia, Biscaya Bay, beim Debut Vierte. Von Boetticher widmete seine Ehrung dem Team in Ammerland. Die EFTBA ist als Lobbygruppe in Europa tätig. Fast 20 Länder aus Europa sind Mitglied. Aktuell beschäftigte sich die EFTBA, in der Deutschland im Veterinärbereich durch den DVR-Sachverständigen Prof. Dr. Sieme und als Vorstandsmitglied der EFTBA durch Andreas Tiedtke vertreten wird, mit den Regulierungen der EU in Sachen Tiertransport, der Verhinderung des Imports von Pferden aus Seuchengebieten sowie der Frage nach der Stellung des Pferdes innerhalb der europäischen Union. Unter www.eftba.eu/veterinary sind die aktuellen Newsletter zu aktuellen tiermedizinischen Fragen zum Download bereit.

Champions League

Weitere News

  • 2019-Saisonstart mit den Sand-Spezialisten

    Auf ein Neues in Neuss!

    Neuss 17.01.2019

    Bislang konzentrierte sich das Geschehen in der neuen Rennsaison auf die Rennbahn Dortmund, doch am Sonntag steigt auch Neuss (wieder mit großem Streetfood Festival) ins Geschehen 2019 ein. Sieben Rennen werden an diesem Renntag ab 10:50 Uhr angeboten, wobei die Rennen 1 bis 5 auch in Frankreich zu sehen sind.

  • Pressemitteilung

    Michael Wrulich wird weiterer Geschäftsführer der Rennbahn Hoppegarten

    Berlin-Hoppegarten 16.01.2019

    Ab 17. Januar 2019 verstärkt Michael Wrulich (36) die Führungsmannschaft der Rennbahn Hoppegarten als weiterer Geschäftsführer neben Inhaber Gerhard Schöningh. Der Diplom-Betriebswirt verantwortet schwerpunktmäßig die Vermarktung der Renntage und den Ausbau des Bereichs Gastveranstaltungen. Vor seinem Einstieg in Hoppegarten war Wrulich in verschiedenen Führungspositionen u. a. für die Sportrechtevermarkter Lagardère Sports (ehemals Sportfive) und Infront tätig, zuletzt als Vermarktungsleiter des Fußball-Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 und von 2011 bis 2014 für den Handball-Bundesligisten Füchse Berlin.

  • Grewe-Seriensieger mit Super-Kampf

    Cagnes-Premiere durch Falcao Negro

    Cagnes-sur-Mer 16.01.2019

    Das Meeting auf der Rennbahn in Cagnes-sur-Mer hat für das starke deutsche Team am Dienstag vielversprechend begonnen. Denn der von Henk Grewe (erster Saisonsieg) für Lebeau Racing trainierte Falcao Negro avancierte zum ersten deutschen Sieger.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm