Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dietrich von Boetticher erhält EFTBA-Award 2012

Auszeichnung in Paris

Köln 14. Mai 2012

Am Tag der französischen 1000/2000 Guineas wurde Dietrich von Boetticher für seine hervorragenden Leistungen in der europäischen Vollblutzucht als Züchterpersönlichkeit mit dem EFTBA Award 2012 ausgezeichnet.

Die EFTBA, European Federation of Thoroughbred Breeders Associations, zeichnet seit 3 Jahren Züchter aus, die in Europa prägenden Einfluß genommen haben. Alec Head und H.H. the Aga Khan habend diese Auszeichnung vor ihm erhalten. Rhydian Morgan-Jones OBE, Chairman der EFTBA, betonte in seiner Würdigung, daß von Boetticher ein ideales Beispiel für einen europäischen Züchter sei: Internationale Auswahl von Hengsten und Stuten, Aufzucht und Training in verschiedenen europäischen Ländern und große Erfolge in den tragenden Rennsportnationen. Gewürdigt wurde auch der Einfluß von Borgia, als einer der wichtigsten Produkte aus Ammerland. Im Rennen vor der Ehrung wurde übrigens ein Produkt aus der Borgia, Biscaya Bay, beim Debut Vierte. Von Boetticher widmete seine Ehrung dem Team in Ammerland. Die EFTBA ist als Lobbygruppe in Europa tätig. Fast 20 Länder aus Europa sind Mitglied. Aktuell beschäftigte sich die EFTBA, in der Deutschland im Veterinärbereich durch den DVR-Sachverständigen Prof. Dr. Sieme und als Vorstandsmitglied der EFTBA durch Andreas Tiedtke vertreten wird, mit den Regulierungen der EU in Sachen Tiertransport, der Verhinderung des Imports von Pferden aus Seuchengebieten sowie der Frage nach der Stellung des Pferdes innerhalb der europäischen Union. Unter www.eftba.eu/veterinary sind die aktuellen Newsletter zu aktuellen tiermedizinischen Fragen zum Download bereit.

Champions League

Weitere News

  • Riesige Resonanz auf die Düsseldorf-Premiere 2019 mit dem Fortuna-Renntag

    Fußballstars und spannende Pferderennen zum Saisonauftakt

    Düsseldorf 21.03.2019

    Mit einem besonders spektakulären Renntag startet am Sonntag das Jahr 2019 auf der Galopprennbahn in Düsseldorf. Denn man präsentiert den Fortuna Düsseldorf-Renntag (in Kooperation mit dem Fußball-Bundesligisten), da werden jede Menge Zuschauer-Attraktionen bei einem umfangreichen Beiprogramm geboten.

  • „Wir wollen zufriedene Kunden, die Spaß am Wetten haben“

    Hans-Ludolf Matthiessen über den „Dreheffekt“ am deutschen Totalisator

    Deutschlandweit 21.03.2019

    Wie wirken sich die reduzierten Toto-Abzüge in der Sieg- und Platzwette bei deutschen Galopprennen und die dadurch attraktiveren Wettquoten auf das Wettverhalten in Deutschland aus? Im Interview berichtet Hans-Ludolf Matthiessen, Vorstandsmitglied des Hamburger Renn - Clubs e.V., für Wettstar über die erfreuliche Tendenz beim Umsatz durch den sogenannten „Dreheffekt“: Mehr Quote, mehr Gewinn, mehr Wetten.

  • 46 Stuten mit Engagement für das Diana-Trial

    Derby-Top-Test: 43 Pferde für die Union genannt

    Köln, Berlin-Hoppegarten 20.03.2019

    Weitere Großereignisse auf deutschen Rennbahnen werfen bereits ihre Schatten voraus, am Dienstag war Nennungsschluss für zwei Hochkaräter. Für das Sparkasse KölnBonn 184. Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am 10. Juni auf der Galopprennbahn in Köln, die bedeutendste Vorprüfung für das Deutsche Derby, wurden insgesamt 43 Pferde eingeschrieben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm