Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Worthadd siegt im Canter

Badener Meile ist entschieden

Baden-Baden 17. Mai 2012

Er hat das was man von ihm erwartet hat zu 100% eingelöst. Die Rede ist von Worthadd. Der Gast aus England präsentierte sich im Führring blendend und setzte sein tolles Aussehen auch im Rennen um.

Interessant wäre sicherlich das Aufeinandertreffen des deutschen Meilenspezialisten Alianthus mit Worthadd gewesen, doch Alianthus hat eine andere Route. Als haushoher Favorit (14:10) ist der in italienischem Besitz (Diego Romeo) stehende, aber mittlerweile in England von Sir Mark Prescott trainierte Dubawi Sohn Worthadd unter Mirco Demuro in die Badener Meile gegangen. Die Gruppe-III-Prüfung war das Highlight der Vatertagskarte in Iffezheim.

Gereon (Ch. Zschache; D. Porcu) sorgte für das ansprechende Tempo und zeigte den Weg. Ihm auf den Fersen Worthadd, der den Abstand zu dem Führenden immer genau im Auge hatte. In der Zielgerdaden dauerte es nicht lange und die Entscheidung war gefallen. Worthadd zog wie in einem leichten Trainingscanter an Gereon vorbei und war auch für Neatico (P. Schiergen; A. Starke) und Sir Oscar (T. Potters; J. Bojko) nicht mehr zu kriegen. Überlegen 2 ½ Längen lautete der Richterspruch, nur 2 ½ Längen muss man fast sagen, denn Demuro ließ Worthadd am Ende nur noch austrudeln, musste ihn nicht bis zum Zielpfosten reiten. Für Worthadd wird es nun wohl auf Gruppe-I-Level weitergehen.

Keinen Moment hatte heute der niederländische Gast Ferro Sensation (J. Pubben; A. de Vries). Es war wohl nicht sein Tag, schon der Aufgalopp fand nicht seine Zustimmung.

Im ersten Vollblutrennen für die dreijährigen Pferde gewann die Stute Blumenmaedchen (U. Stoltefuß; J. Bojko). Sie hatte in dieser Saison bislang noch nicht richtig Tritt gefasst, heute ist der berühmte Knoten aufgegangen. Mit viel Herz verwies sie Compact Storm (A. Löwe; A. Starke) und Diamond Rock (Manfr. Hofer; A. de Vries) auf die Plätze.

Erfolgreichste Reiter waren am zweiten Meetings-Tag Andrasch Starke und Alexander Pietsch. Beide gewannen je zwei Rennen. Starke mit World's Danger (V. Röhrig) und Palomita (N. Bach). Pietsch mit Boss Mak (S. Gassen) und Manolito (A. Kleinkorres).

Am Freitag ist rennfrei in Iffezheim, dafür findet im benachbarten BBAG Auktionsgelände die große BBAG Frühjahrs-Auktion statt.

Weitere News

  • Aktuelle Information

    Köln 23.03.2017

    Das Direktorium wird im Anschluss an die Vorstandssitzung am 26.04.2017 zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Thema dieser Versammlung wird ein Vorschlag zur Ergänzung und Klarstellung der Rennordnung sein, der gemeinsam diskutiert und verabschiedet werden soll.

  • Fortuna-Renntag mit großer Autoausstellung der Rheinischen Post

    Wöhler-Crack Fair Mountain Favorit im deutschen Grand-Prix-Aufgalopp

    Düsseldorf 23.03.2017

    Mit dem Fortuna-Renntag startet am Sonntag die deutsche Grasbahn-Galoppsaison 2017 auf der Rennbahn auf dem Düsseldorfer Grafenberg (26. März, Beginn 13 Uhr). Spieler des Zweitligisten Fortuna 95 werden bei verschiedenen Aktionen eingebunden und werden traditionell auch zu einer Autogrammstunde bereit stehen. Außerdem findet im Rahmen des Renntags erstmals eine große Autoausstellung statt, die von der Rheinischen Post organisiert wird.

  • Saisonauftakt in Mannheim mit starker Besetzung

    Mannheim 23.03.2017

    Am Sonntag ist es endlich soweit: Im Südwesten finden die ersten Pferderennen 2017 statt. Austragungsort beim VR Bank Rhein-Neckar-Renntag ist die Waldrennbahn in Mannheim- Seckenheim. Der Badische Rennverein stellte ein Programm zusammen, das besser kaum sein kann, und vor allem das Jagdrennen findet eine sensationell starke Besetzung. Der Andrang der Ställe ist riesengroß, kommen doch insgesamt 73 Pferde an den Ablauf. Es werden sieben Rennen ausgetragen. Ab 13 Uhr geht es los. Der erste Start erfolgt um 14.15 Uhr.

  • Super-Rennen um 30 Mio. Dollar – Ross die deutsche Hoffnung

    Dubai lockt die Welt-Stars an

    Dubai 22.03.2017

    Ein einziger Abend, 9 Rennen, 30 Millionen Dollar – der Renntag um den Dubai World Cup an diesem Samstag ist der große Zahltag auf der weltweiten Galopper-Bühne. Denn Preisgelder in dieser Höhe gibt es nur im Land der reichen Scheichs – allein das Vermögen von Sheikh Mohammed, dem Herrscher und Visionär in Dubai sowie größten Pferdebesitzer der Welt, wird auf 12 bis 18 Milliarden Dollar geschätzt. Mit Hilfe von vielen großen Sponsoring-Partnern lockt hier schon seit 1996 ein Tag der schwindelerregenden Verdienstmöglichkeiten für die Besitzer der schnellen Rennpferde, die im Laufe der Jahre immer weiter gesteigert wurden.

  • Besitzertrainer-Cup 2017 startet am Sonntag in Mannheim

    Mannheim 22.03.2017

    Der Start der Grasbahnsaison am kommenden Sonntag, 26. März, ist auch der Auftakt zum Besitzertrainer-Cup 2017. In Mannheim kommt der erste von drei Wertungsrenntagen auf dieser Rennbahn zur Austragung. Drei weitere Renntage für den Besitzertrainer-Cup 2017 finden in Magdeburg statt.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm