Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Revanche im Pony-Rennen

Krefelder Ladies' Day am Sonntag

Krefeld 17. Mai 2012

Am Donnerstag trafen sich die Ponys schon in Iffezheim, hier konnten die beiden Favoriten Montini und Socks nicht ins Geschehen eingreifen, vielleicht können sie sich in Krefeld rehabilitieren.

Montini hatte beim Start seinen Reiter Laurenz Schiergen abgeworfen, als er anstatt den anderen Pferden zu folgen gen Rails galoppierte, Socks und Robin Weber wurden dadurch so beeinträchtigt, dass sie erst deutlich verspätet und damit chancenlos ins Rennen gingen. Vielleicht erfolgt im Krefelder Ponyrennen nun die Wiedergutmachung?

Doch das Hauptaugenmerk am Krefelder Ladies' Day liegt auf dem Ehrmann-Cup Ausgleich III für die Stuten. Acht Damen sind angemeldet, eine der Ladies reist aus den Niederlanden in die Seidenstadt. Boshoevenscarlet (T. v.d. Troost) heisst die Stute und wird von Jan Pubben trainiert. In Krefeld hat sie schon gewonnen in diesem Jahr, allerdings eine Klasse tiefer.

Eine heiße Kandidatin ist sicher auch Very Nice (A. Löwe; R. Danz), die in Frankfurt einen ordentlichen Saisoneinstand hinlegte. Aosta Valley (P. Schiergen; D. Schiergen) geht nach zwei guten Platzierungen in München mit Höchstgewicht ins Rennen, das etwas durch die Erlaubnis von Dennis Schiergen gemildert wird. Limitless (S. Smrczek; V. Schulepov) hat sich gerade aus der Maidenklasse verabschiedet. Our Passion (S. Smrczek; R. Piechulek) kommt auf der Krefelder Bahn hervorragend zurecht. Um Form ringt derzeit Laudera (J. Oost; F. X. Weißmeier), die Stute aus Belgien. Zum Sieg steht Amazing (P. M. Harley; M. Harley).

Sieben Vollblutprüfungen kommen in Krefeld an den Start, vorher sorgt das Ponyrennen für Spannung. Um 13.30 Uhr startet das Spektakel.

Champions League

Weitere News

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

  • Trauer um Egon Würgau

    Ein Leben für den Galopprennsport

    Dresden 16.09.2019

    Seine Verdienste im hiesigen Galopprennsport sind herausragend, er war eine allseits hochgeschätzte Persönlichkeit: Der deutsche Turf trauert um Egon Würgau, der am vergangenen Donnerstag im Alter von 88 Jahren starb.

  • Spitzenstute Donjah, zwei Derbysieger und Super-Gäste im Preis von Europa?

    Köln spielt wieder in der Champions League!

    Köln 16.09.2019

    Er gehört zu Köln wie der Karneval oder der 1.FC: Der Preis von Europa wird auch am Sonntag die Galopp-Fans in der Domstadt begeistern. Die 57. Auflage des bedeutendsten Kölner Galopprennens innerhalb der German Racing Champions League gehört natürlich zur höchsten Kategorie (Gruppe I), ist mit einem Preisgeld von 155.000 Euro ausgestattet und führt über 2.400 Meter.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm