Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Abschluss des Frühjahrs-Meetings

Wiedersehen mit Danedream!

Baden-Baden 17. Mai 2012

Lange haben ihre Fans auf ein Wiedersehen mit der Ausnahmestute Danedream gewartet. Am kommenden Sonntag, dem Abschlussrenntag des Baden-Badener Frühjahrs-Meetings ist es soweit, im Grossen Preis der Badischen Unternehmer, Gruppe-II, absolviert Danedream ihren Saisoneinstand.

Iffezheim wird die Lomitas Tochter Danedream sicherlich in guter Erinnerung haben, denn hier war das Sprungbrett zu ihrem Start im Prix de l'Arc de Trioumphe in Paris. Nach ihrem leichten Sieg im Longines Grosser Preis von Baden, Gruppe-I, entschieden sich ihre Besitzer sie für den „Arc“ nachzunennen, eine goldrichtige Entscheidung, wie man weiß!

Die vierjährige Stute aus dem Stall von Peter Schiergen mit Andrasch Starke im Sattel wird sicher als klare Favoritin an den Start gehen, doch die Konkurrenz in dem mit 70.000 Euro dotierten Gruppe II-Rennen über 2200 Meter ist nicht zu unterschätzen. Denn die meisten Gegner der Stute sind in diesem Jahr bereits gelaufen und haben einen Konditionsvorteil.

Erstmals im Jahr stellen sich die jüngsten Rennpferde vor, im Richard Kaselowsky Memorial (Badener Jugend-Preis) über 1200 Meter treffen sich 13 zweijährige Pferde.

Die Sprinter sind auch im Mercedes-Benz-Sprintpreis Listenrennen über 1200 Meter angesprochen. Mit dabei ist der frische Sieger der Silbernen Peitsche in München Smooth Operator (M. Hofer; St. Hofer), sowie die platzierten Pferde Walero (U. Ostmann; K. Clijmans) und Exciting Life (P. Schiergen; A. Starke).

Prima besetzt ist auch das Heinz Jentzsch Gedächtnisrennen - SILBERHANDICAP Ausgleich I über 1800 Meter.

Ein echtes Wetträtsel bekommen die Wetter im abschießenden Sport-Welt-Trophy - SILBERHANDICAP Rennen mit Viererwette Ausgleich IV über 1400 Meter.

Dann heisst es wieder ausharren, bis am 25. August die Grosse Woche auf der Iffezheimer Meetings-Bahn eröffnet wird.

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Ralph Siegert

    "Welcher Besitzer oder Trainer träumt nicht davon, "sein" Pferd im Derby starten zu sehen?"

    Deutschlandweit 20.05.2019

    Ralph Siegert gewann im Rahmen der Wahl zum Galopper des Jahres 2018 den spektakulären Hauptpreis, die virtuelle Mitbesitzerschaft von „Django Freeman“ bei drei Rennen. Im Interview berichtet er von der Bekanntgabe des Gewinns, den Bavarian Classics und vom Gefühl, einen Starter im Hamburger Derby zu haben.

  • WEMPE 99. German 1.000 Guineas der nächste Klassiker

    Axana gegen starke Gaststuten in Düsseldorf?

    Düsseldorf 20.05.2019

    Es ist „Classic-Time“ im deutschen Galopprennsport: Nur eine Woche nach dem Mehl-Mülhens-Rennen in Köln geht am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf mit den WEMPE 99. German 1.000 Guineas (Gruppe II, 125.000 Euro, 1.600 m) auch der erste Klassiker für die Stuten über die Bühne.

  • Fox Champion siegt, Gäste im Mehl-Mülhens-Rennen auf Platz 1 bis 7

    Totaler ausländischer Triumph im Köln-Klassiker

    Köln 19.05.2019

    Totaler Triumph der Gäste im ersten Klassiker der deutschen Galopp-Saison 2019 auf der Galopprennbahn in Köln: Im sensationell besetzten 34. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas (Gruppe II, 153.000 Euro, 1.600 m) belegten die aus England und Irland angereisten Pferde die Plätze eins bis sieben im elfköpfigen Feld. Der von Star-Trainer Richard Hannon für King Power Racing aus England aufgebotene dreijährige Hengst Fox Champion triumphierte mit Jockey-Shooting Star Oisin Murphy (23) vor 10.000 Zuschauern vor Arctic Sound und Great Scot.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm