Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Abschluss des Frühjahrs-Meetings

Wiedersehen mit Danedream!

Baden-Baden 17. Mai 2012

Lange haben ihre Fans auf ein Wiedersehen mit der Ausnahmestute Danedream gewartet. Am kommenden Sonntag, dem Abschlussrenntag des Baden-Badener Frühjahrs-Meetings ist es soweit, im Grossen Preis der Badischen Unternehmer, Gruppe-II, absolviert Danedream ihren Saisoneinstand.

Iffezheim wird die Lomitas Tochter Danedream sicherlich in guter Erinnerung haben, denn hier war das Sprungbrett zu ihrem Start im Prix de l'Arc de Trioumphe in Paris. Nach ihrem leichten Sieg im Longines Grosser Preis von Baden, Gruppe-I, entschieden sich ihre Besitzer sie für den „Arc“ nachzunennen, eine goldrichtige Entscheidung, wie man weiß!

Die vierjährige Stute aus dem Stall von Peter Schiergen mit Andrasch Starke im Sattel wird sicher als klare Favoritin an den Start gehen, doch die Konkurrenz in dem mit 70.000 Euro dotierten Gruppe II-Rennen über 2200 Meter ist nicht zu unterschätzen. Denn die meisten Gegner der Stute sind in diesem Jahr bereits gelaufen und haben einen Konditionsvorteil.

Erstmals im Jahr stellen sich die jüngsten Rennpferde vor, im Richard Kaselowsky Memorial (Badener Jugend-Preis) über 1200 Meter treffen sich 13 zweijährige Pferde.

Die Sprinter sind auch im Mercedes-Benz-Sprintpreis Listenrennen über 1200 Meter angesprochen. Mit dabei ist der frische Sieger der Silbernen Peitsche in München Smooth Operator (M. Hofer; St. Hofer), sowie die platzierten Pferde Walero (U. Ostmann; K. Clijmans) und Exciting Life (P. Schiergen; A. Starke).

Prima besetzt ist auch das Heinz Jentzsch Gedächtnisrennen - SILBERHANDICAP Ausgleich I über 1800 Meter.

Ein echtes Wetträtsel bekommen die Wetter im abschießenden Sport-Welt-Trophy - SILBERHANDICAP Rennen mit Viererwette Ausgleich IV über 1400 Meter.

Dann heisst es wieder ausharren, bis am 25. August die Grosse Woche auf der Iffezheimer Meetings-Bahn eröffnet wird.

Champions League

Weitere News

  • Champions League: 211:10-Außenseiter fliegt in Köln allen davon

    Sensationeller Sieg von Khan im 56. Preis von Europa

    Köln 23.09.2018

    Sensationelles Ergebnis im bedeutendsten Galopprennen der Kölner Rennsaison 2018 am Sonntag: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) gewann mit dem von Henk Grewe in der Domstadt vorbereiteten 211:10-Außenseiter Khan das Pferd, mit dem man in diesem Highlight der German Racing Champions League am wenigsten gerechnet hatte. Mit dem jungen Franzosen Clement Lecoeuvre triumphierte der auf dem schweren Boden in seinem Element befindliche Santiago-Sohn zur Verblüffung des Publikums.

  • Night Music und Binti Al Nar triumphieren auf Gruppe-Ebene

    Deutscher Erfolgstag in Mailand

    Mailand, Stockholm 23.09.2018

    Nächster großer Erfolg für die Münchener Trainerin Sarah Steinberg und den Stall Salzburg am Sonntag im Premio Federico Tesio (Gruppe II, 154.000 Euro, 2.200 m) in Mailand: Mit der Stute Night Music gewann dieses Team das Top-Event. Man hatte diesen Auftritt einem Start im Preis von Europa in Köln vorgezogen.

  • Heimerfolg durch Kitaneso in Mannheim

    „Schweizer“ Sieg im WM-Rennen der Damen

    Mannheim 23.09.2018

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war am Sonntag in Mannheim zu Gast, wobei der ursprüngliche Ritt der in der Wertung klar führenden Damen-Wertung Lilli-Marie Engels, Rock of Cashel, abgemeldet worden war, so dass sie auf Salimera zum Einsatz kam. Lange war sie vorne, doch dann schob sich in diesem 1.900 Meter-Handicap die von Christian von der Reckes aufgebotene Cadmium (23:10) mit der Schweizerin Naomi Heller noch locker vorbei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm