Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Secessio im Iffezheimer Derby-Trial leicht voraus

Pferd ohne Derbynennung gewinnt Derby-Trial

Baden-Baden 19. Mai 2012

Ein Pferd ohne Derbynennung hat am Samstag in Iffezheim das Derby-Trial gewonnen. Mit der faustdicken Überraschung des Sieges von Secessio endete der mit 30.000 Euro dotierte Derby-Test.

Der Hengst aus dem Gestüt Fährhof gewann nach 2200 Metern und blitzsauberem Ritt von Jockey Alexander Pietsch. Der nach zwei Siegen ungeschlagen ins Rennen gegangene Andolini konnte den Angriff des vom letzten Platz kommenden Secessio nicht mehr kontern, wurde mit Jockey Eduardo Pedroza Zweiter vor Girolamo und Filip Minarik.Secessio bescherte dem Hausherrn des Iffezheimer Hippodroms, Dr. Andreas Jacobs, einen Heimsieg, Jacobs betreibt seit Jahren das von seinem Großvater Walther Johann Jacobs gegründete Gestüt Fährhof. „Wir überlegen durchaus, ob wir ihn für das Deutsche Derby nachmelden“, sagte Jacobs nach dem Sieg, „ich schaue mir den Rennfilm noch einmal genau an“. Trainer Waldemar Hickst (Köln) war nicht in Iffezheim vor Ort, ist mit seinem Stallcrack Zazou in Singapur.Im Vorjahr hatte man in Iffezheims Derby-Trial mit Waldpark den späteren Derbysieger gewinnen sehen. Ob es zu einer Wiederholung kommt, hängt nun davon ab, ob Secessio überhaupt im Rennen um das Blaue Band startet.

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Riko Luiking über die neuen Wettarten „2 aus 4“ und „Multi“

    „Wir rechnen mit zusätzlichem Wettumsatz“

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Am Sonntag, 31. März 2019 fällt auf den Galopprennbahnen in Köln und Mannheim der Startschuss für die beiden neuen Wettarten „2 aus 4“ (Deux sur Quatre) und „Multi“. Wettstar-Geschäftsführer Riko Luiking schildert im Interview seine Erwartungen an diese Innovationen.

  • Das sind die neuen Wettarten ab dem 31. März 2019

    Premiere für „Multi“ und „2 aus 4“ in Köln und Mannheim

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Ab den Renntagen am 31. März 2019 in Köln und Mannheim wird es am Totalisator für Galopprennen in Deutschland zwei neue Wettarten geben – die „Multi“-Wette und die „2 aus 4“ (Deux sur Quatre)-Wette. Wettstar führt diese zusätzlichen Wettmöglichkeiten beim Saisonauftakt auf diesen beiden Rennbahnen ein.

  • Janina Beckmann ist Vielseitigkeitsreiterin und Besitzerin des ehemaligen Rennpferdes Lord of Desert

    Die Karriere nach der Karriere

    Essen 22.03.2019

    Dass englische Vollblüter sich nicht nur für die Rennbahn eignen, sondern auch nach der aktiven Rennkarriere einen klasse Sportpartner abgeben, bewiesen Janina Beckmann und ihr Vollblüter Lord of Desert (Desert Prince x Acatenango) auf der diesjährigen Equitana. German Racing hat einen Teil des Sponsorings für das Live – Geländetraining mit Bodo Battenberg übernommen und sie in diesem Zuge zu einem Austausch zu Rasse und Sport getroffen. Bodo Battenberg war lange Jahre Mitglied der deutschen Vielseitigkeitsequipe, ist u.a. Silbermedaillengewinner der Europameisterschaften 1999 und mehrfacher deutscher Meister sowie Vielseitigkeitstrainer.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm