Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dreijähriger Darak ohne Gegner

Überzeugende Vorstellung in Krefeld

Krefeld 20. Mai 2012

Am letzten Tag des Frühjahrs-Meetings in Iffezheim veranstaltete auch der Krefelder Rennclub im schönen Krefelder Stadtwald. Mit acht Prüfungen brachte man ein begeistertes Publikum auf die Bahn.

Im einleitenden Ponyrennen konnten sich die am Vatertag in Iffezheim am Start gescheiterten Ponys Socks und Montini durchsetzen. In einem spannenden Finish, was in Ponyrennen meist die Ausnahme ist, setzte sich im Zielfoto Socks unter Robin Weber knapp vor Montini unter Laurenz Schiergen durch. Hier darf man sich hoffentlich auch auf künftige Talente im Vollblutsattel freuen.

Im ersten Rennen für den Derbyjahrgang über 2050 Meter sah das Krefelder Publikum einen Sieger wie vom anderen Stern. Der von Paul Harley trainierte Darak (M. Harley) canterte die Gegner mit sechs Längen Vorsprung aus den Hufen. Beim Saisondebüt hatte er sich noch knapp geschlagen geben müssen. Doch auch diese Form wurde heute aufgewertet, da in Iffezheim der damals Drittplatzierte Andreas (M. Klug) sein Rennen auch leicht gewann. Darak besitzt noch die Option am Deutschen Derby teilzunehmen, man wird nun in Ruhe entscheiden, wohin die weitere Route des Anabaa Sohns gehen wird.

Bei den dreijährigen Pferden über 1400 Meter setzte sich Nightdance Starlet (P. Schiergen) unter Dennis Schiergen durch. Lips Dancer (A. Löwe; J. Palik) versuchte noch heranzukommen, musste aber passen, ebenso wie die favorisierte Kapitala (M. Klug; F. X. Weißmeier).

Sehr schön präsentierte sich im Ausgleich III über 2200 Meter die Löwe Stute Very Nice. Unter Rebecca Danz siegte sie mit fünf Längen Vorsprung vor Amazing (P. Harley; M. Harley) und Limitless (S. Smrzcek; V. Schulepov).

Eine lösbare Aufgabe fand der in die Jahre und in eine Formkrise gekommene Gruppe-Sieger Zaungast. In einem Altersgewichtsrennen setzte sich der Achtjährige sicher unter André Best durch.

Das Krefelder Jagdrennen über 3800 Meter ging mit am Ende acht Längen Vorsprung an El Mondri, der von Pavel Bradik trainiert und geritten wird. Der lange führende Borgo (E. Schnakenberg; V. Korytar) und Nardello (K. Thomas; M. Berger) kamen auf die Plätze.

Champions League

Weitere News

  • 39,8:1: Aerion macht die Wetter glücklich

    Der deutsche Toto-Schocker von Cagnes

    Cagnes-sur-Mer 21.01.2020

    Der deutsche Toto-Schocker von Cagnes-sur-Mer: Das Meeting an der Riviera ist in vollem Gange, und am Montag gab es für alle Wetter enorm viel Geld auf einen Sieger aus Deutschland: Der von Gerald Geisler in Iffezheim für den Stall Herb trainierte Aerion bezahlte 39,8:1 Euro!

  • Starke und Minarik siegen in Japan

    Für die deutschen Jockeys geht die Sonne auf

    Japan 20.01.2020

    Sie gehören in Deutschland zu den besten Jockeys der Szene. Und bei ihren derzeitigen Japan-Gastspielen machen Sie Top-Werbung für den hiesigen Turf: Andrasch Starke und Filip Minarik. Für beide Sattelkünstler läuft es blendend im Land der aufgehenden Sonne.

  • Nur kein klarer Sieg der Favoriten

    Der große Tag der Formpferde in Dortmund

    Dortmund 19.01.2020

    Das war ein guter Tag für die Formpferde auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel: In fünf der sechs Rennen blieb die Siegquote im niedrigen einstelligen Bereich, auch wenn es keinen Favoriten-Sieg im engeren Sinn gab.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm