Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zazou wird Vierter

Singapur-Highlight entschieden

Köln 20. Mai 2012

Er ist mittlerweile zu einem echten Weltenbummler geworden – Zazou. Heute war er im mit 3.000.000 Singapur Dollar (entspricht etwa 1,8 Millionen Euro) dotierten Singapore Airlines International Cup, Gruppe-I über 2000 Meter engagiert.

Andreas Suborics hatte dem Shamardal Sohn Zazou (W. Hickst), der vor seinem Auftritt im Dubai World Cup in den Besitz des umstrittenen tschetschenischen Präsidenten Ramzan Kadyrov gewechselt ist, gleich eine gute Position an dritter Stelle im Feld gesichert. Bei ordentlichem Tempo konnte er die Position bis in den Einlauf halten, schien dann in Front ziehen zu können. Doch die Räuber ließen nicht lange auf sich warten und rauschten mit ordentlichem Schußspeed an die Spitze. Zazou konnte nicht mehr entscheidend zulegen, hielt den vierten Platz. Vor sich anerkennen musste er den Außenseiter Chinchon (C. Laffon-Parias; O. Doleuze), Zaidan (J. Moore; J.F. McDonald) und Flax (D. Hill; J. Verenzuela).

Kurzfristig zum Nichtstarter wurde der Vertreter der Godolphin-Flotte City Style (M. Al Zarooni; M. Barzalona), der Drittplatzierte des Dubai Duty Free. Er hatte sich in der Startbox verletzt.

Zazou schlug sich sehr achtbar im Elfer-Feld, verdiente noch 150.000 Singapur Dollar (umgerechnet etwa 92.000 Euro).

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm