Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Pole Position der Sprinter gefestigt

Smooth Operator gewinnt wieder!

Baden-Baden 20. Mai 2012

Der sechs Jahre alte Wallach Smooth Operator hat am Sonntag in Iffezheim seine Pole Position unter den Sprintern in Deutschlands Turf gefestigt.

Im Mercedes Benz Sprintpreis war der wieselflinke Wallach auf der 1200 Meter-Strecke das dominierende Pferd, schaffte seinen zweiten Sieg in Folge nach einem kürzlichen Gruppe-Sieg in München.Der Treffer von Smooth Operator war eine Familienangelegenheit der Hofers. Mario Hofer ist in Krefeld der Trainer, Tochter Steffi saß im Sattel und auch der Züchter des Pferdes heißt Mario Hofer. Besitzer ist Gerd Zimmermann aus Pulheim bei Köln, 387.725 Euro hat Smooth Operator bei seinen jetzt 29 Karrierestarts und sieben Siegen verdient.Der dreijährige Arabian Falcon zeigte als Zweiter seine beste Karriereleistung, überraschte nicht unwesentlich, Dritter wurde der in Rennen dieser Art seit Jahren bestens erprobte König Concorde, mit sieben Jahren sogar noch ein Jahr älter als der Sieger.Smooth Operator wird man in Iffezheim bei der Großen Woche wohl wiedersehen, im letzten Jahr war er wie auch schon zuvor 2009 Zweiter in der Goldenen Peitsche geworden, das Rennen dürfte erneut auf seinem Fahrplan für den Rest des Jahres stehen.

Champions League

Weitere News

  • 18-jährige holt den Titel vorzeitig nach Deutschland

    Lilli-Marie Engels ist Fegentri-Weltmeisterin!

    Köln 24.09.2018

    Lilli-Marie Engels ist die neue Fegentri-Weltmeisterin der Amateure! Nach ihrem zweiten Platz am vergangenen Sonntag in Mannheim steht die 18-jährige Championesse der Amateur-Reiterinnen 2017 bereits vorzeitig (vor den letzten drei Rennen) als Titelträgerin fest.

  • Großer Preis der Landeshauptstadt das nächste Top-Rennen

    Klasse-Meiler in Düsseldorf

    Düsseldorf 24.09.2018

    Der spannende Herbst im deutschen Galopprennsport 2018 wird am Sonntag bereits fortgesetzt. Denn in Düsseldorf steht mit das große Saisonfinale mit dem 98. Großen Preis der Landeshauptstadt (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) bevor. Hier treffen sich etliche Klasse-Meiler. Beim letzten Streichungstermin am Montag blieben noch sieben Kandidaten im Aufgebot.

  • Champions League: 211:10-Außenseiter fliegt in Köln allen davon

    Sensationeller Sieg von Khan im 56. Preis von Europa

    Köln 23.09.2018

    Sensationelles Ergebnis im bedeutendsten Galopprennen der Kölner Rennsaison 2018 am Sonntag: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) gewann mit dem von Henk Grewe in der Domstadt vorbereiteten 211:10-Außenseiter Khan das Pferd, mit dem man in diesem Highlight der German Racing Champions League am wenigsten gerechnet hatte. Mit dem jungen Franzosen Clement Lecoeuvre triumphierte der auf dem schweren Boden in seinem Element befindliche Santiago-Sohn zur Verblüffung des Publikums.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm