Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Stephen Hellyn mit Fünferserie!

Jardina gewinnt Stutenhighlight in Hannover

Hannover 28. Mai 2012

Adrie de Vries hat sich mittlerweile zum Spezialisten für Viererserien etabliert, am Pfingstsonntag in Mülheim, am Pfingsmontag in Köln gewann der Niederländer jeweils vier Rennen. Stephen Hellyn legte heute in Hannover noch einen drauf und gewann gleich fünf Prüfungen – hintereinander!

Zehn Rennen wurden in Niedersachsen am Pfingstmontag gestartet, fünf davon gewann Stephen Hellyn. Im Hauptrennen der Hannoveraner Karte musste er sich allerdings mit dem vierten Rag zufrieden geben, denn Savannah Blue (M. Klug) musste sich am Ende geschlagen geben, nachdem sie lange für das Tempo gesorgt hatte. Über 1600 Meter führte der Grosse Preis der Hannoverschen Volksbank, ein mit 20.000 Euro dotiertes Listenrennen für vierjährige und ältere Stuten. Am Ende setzten sich die beiden von Peter Schiergen ins Rennen geschickten Stuten Jardina und Wolkenburg durch. Jardina sorgte mit ihrem Sieg auch für den bislang größten Karriereerfolg von Trainersohn Dennis Schiergen. Wolkenburg, die Eingangs der Zielgeraden von Koen Clijmans schon bemüht werden musste entwickelte noch schöne Reserven. Beide Schiergen-Ladies stellten am Ende noch die Hickst Stute Dalarna (W. Panov), die eventuell doch ihren Konditionsnachteil spürte.

Zum siegen bereit gemacht hatte sich Dennis Schiergen schon ein Rennen vorher, als er mit dem dreijährigen Ammerländer Hengst Arizona Star (P. Schiergen) die Sieglosenprüfung über 1600 Meter gewann.

Hellyns Serie startete gleich im ersten Rennen, als er mit Tindorette (U. Stoltefuß) die Dreijährigenprüfung über 1400 Meter gewinnen konnte. Rennen zwei für die vierjährigen und älteren Pferde über 2000 Meter gewann der Niederländer völlig überlegen mit Neumark (R. Dzubasz). Fast genauso überlegen gewann Hellyn das dritte Rennen für dreijährige sieglose Pferde über 2400 Meter, mit Winning King (W. Baltromei). Treffer Nummer vier gelang mit Weißheit (R. Dzubasz) und Treffer Nummer fünf gleich im Anschluss mit Narita (W. Hickst) im Stutenrennen für die dreijährigen Damen über 1900 Meter.

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm