Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hannover mit zehn Prüfungen

Pfingsmontag in den Startlöchern

Hannover 28. Mai 2012

Die neue Bult ist bekannt für zahlreiche Zuschauer, ein gelungenes Rahmenprogramm und tollen Pferdesport. Auch in Hannover rückt man am Pfingstsonntag in die Boxen ein.

Zehn Rennen stehen auf dem Programm, zusätzlich lockt ein Haflinger-Rennen - die Haflinger-Trophy - mit viel Prominenz im Sattel.

Am Pfingstsonntag waren noch in Hoppegarten alle Blicke auf die Ladies gerichtet, am Pfingstmontagstag wird dies auch auf der Neuen Bult in Hannover der Fall sein. Hier rücken im Preis der Hannoverschen Volksbank sieben Stuten in die Boxen ein und werden sich auf Listenebene messen. 20.000 Euro sind an Preisgeldern ausgelobt. Über die Meile laufen die Ladies. Mit einem Sieg in der Tasche reist aus der Bundeshauptstadt die Stute Baisse an. Sie gehört dem Hoppegartener Rennbahneigner Gerhard Schöningh. Zwei der auch heute antretenden Konkurrentinnen aus dem Hause Schiergen ließ sie damals hinter sich. Jardina (P. Schiergen; D. Schiergen) und Wolkenburg (P. Schiergen; K. Clijmans) werden sicherlich die Revanche suchen. Dalarna (W. Hickst; A. Pietsch) beendete die letzte Saison mit zwei Siegen in der Listenklasse, das Können besitzt die Dashing Blade Tochter, ob die Kondition schon reicht bleibt abzuwarten.

Gleich zu Beginn des Renntages werden sie die dreijährigen Pferde über 1300 Meter treffen. Charles Darwin (D. Moser; K. Clijmans) hat schon Stallgefährtin Gracia Directa hinter sich gelassen, die aktuell in Hoppegarten ein Listenrennen gewann.

Acht Dreijährige treten über die Derbydistanz von 2400 Metern an. Kolossos (P. Harley; R. Havlin) und North Star (A. Wöhler; J. Bojko) sollten ihre zuletzt gezeigten Formen korrigieren können. Cascavel (P. Schiergen; D. Schiergen) hat ein recht ordentliches Rennen im Bauch, sollte beachtet werden. Ebenso auf den Wettschein gehört Winning King (W. Baltromei; St. Hellyn), der nun auf der richtigen Distanz angekommen sein sollte.

Um 13.40 Uhr geht es los, dann öffnen sich erstmalig am Pfingstmontag in Hannover die Boxen.

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm