Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mittwoch ab 16.30 Uhr

After Work Renntag in Düsseldorf

Düsseldorf 29. Mai 2012

Nach einem tollen Pfingstwochenende folgt am Mittwoch in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf ein After Work-Renntag, der einem die kurze Arbeitswoche noch zusätzlich versüßt.

Die erste Prüfung hält gleich den Auftritt eines 87 Kilo-Pferdes bereit. Mit Andreas Löwes Schützling Keep Cool sollte ein brandheißer Favorit in dieser Prüfung gesetzt sein. Auch nicht von schlechten Eltern ist Tricky Tiger (G. Geisler; F. Minarik), der sich zuletzt achtbar in Mailand auf etwas besserem Parkett schlug. Die Gewichte stehen zu seinen Gunsten. Doch wenn Keep Cool einen kühlen Kopf behält, sollte er sich diese Prüfung über 1700 Meter nicht nehmen lassen.

Die Seriensieger des Pfingswochenendes Adrie de Vries und Stephen Hellyn werden auch vor Ort sein. De Vries könnte die Serie mit insgesamt fünf Ritten wieder einstellen, bei Stephen Hellyn kann dies nicht gelingen, er wird nur dreimal in den Sattel steigen. Adrie de Vries hat sich nun an den in der Reiterstatistik immer noch führenden Nachwuchsmann Maxim Pecheur herangepirscht, müsste um den Gleichstand zu erreichen tatsächlich vier Rennen gewinnen. Pecheur ist auch vor Ort.

Start des ersten Rennens ist um 17.25 Uhr, der Eintritt ist frei!

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Mitgliederversammlung beschließt neue Satzung und neuen Kommunikationsauftritt

    Köln 22.01.2020

    Bei der gestrigen Mitgliederversammlung des Dachverbandes des deutschen Galopprennsports wurden bedeutende Entscheidungen für eine positive Zukunftsgestaltung getroffen. In Köln trafen sich Mitglieder und Delegierte, um gemeinsam über Schwerpunktthemen der Verbandsarbeit zu beraten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm