Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutsche Stuten sollen Engländerin stoppen

Acht gegen Eine

Düsseldorf 1. Juni 2012

Einer von acht deutschen Stuten soll es am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf gelingen, den zweiten Turf-Klassiker des Jahres 2012 im Lande zu halten.

In den 92. German 1000 Guineas, gelaufen als Preis der Freunde und Förderer des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins, startet die englische Stute Electrelane mit ihrem Jockey Brian Crowley als Favoritin. Nur sechs Tage nach dem Sieg des Engländers Caspar Netscher im Mehl-Mülhens-Rennen in Köln liegt auch im zweiten Klassiker der Saison ein Gästesieg in der Luft.Zwar müssen die Teams der deutschen Stuten nicht zwingend vor Ehrfurcht erstarren, auf dem Papier hat Electrelane dennoch die beste bisherige Leistung aller Teilnehmerinnen des mit 125.000 Euro dotierten Rennens gezeigt.Gestüt Röttgens Dessau tritt als frische Siegerin eines vor Ort in Düsseldorf ausgetragenen Test-Rennens an, das sie knapp gegen Cherry Danon für sich entscheiden konnte. Sowohl die von Andrasch Starke gerittene Cherry Danon wie auch Dessau zählen am Sonntag zu den drei chancenreichsten deutschen Stuten. Dessaus Trainer Waldemar Hickst hat für Dessau mit Shane Kelly exakt den Jockey verpflichtet, der am Pfingstmontag mit Caspar Netscher im Mehl-Mülhens-Rennen punktete. Ein Doppeltreffer eines ausländischen Jockeys in beiden ersten Saisonklassikern des Turfs wäre ein Novum.Mit dem Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen hat Survey das zweite wichtige Testrennen für die 1000 Guineas für sich entschieden, das seinerzeit in Köln ausgetragen wurde. Der mit allen Wassern gewaschene Jockey Terence Hellier hatte an dem Sieg ein gerüttelt Maß Anteil, sitzt am Sonntag folgerichtig erneut im Sattel.Die 1000 Guineas erscheinen indes so offen wie nie, angesichts der überschaubaren Starterzahl von neun Stuten sind auch einwandfreie Rennverläufe für alle Pferde weit eher möglich als in manch einem Jahr zuvor. Selbst die vermeintlich größte Außenseiterin Lady of Budysin ist nicht chancenlos, ihr Kölner Trainer Andreas Löwe ist absoluter Spezialist für dieses Rennen.

Champions League

Weitere News

  • Arbeitssieg für Wöhler-Schützling Clairefontaine

    Potemkin ringt britischen Gast nieder

    Deauville-Clairefontaine 17.08.2018

    Es war ein gutes Stück Arbeit, am Ende aber dennoch ein sicherer Erfolg des deutschen Hengstes Potemkin im Prix Défi du Galop, dem heutigen Hauptereignis auf der Karte in Deauville-Clairefontaine. Der Siebenjährige aus dem gemeinsamen Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof setzte sich nach einer längeren Auseinandersetzung knapp gegen den Engländer Archetype durch.

  • Besitzertrainer-Cup: Champion van der Meulen greift ein

    Düsseldorf 16.08.2018

    Für den Besitzertrainer-Cup 2018 findet am Sonntag, 19. August, in Düsseldorf der 4. von insgesamt sechs Wertungsrenntagen statt. Gesucht wird der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Horst Rudolph, der 2017 mit 54 Punkten als Sieger vor Sarah Hellier (34), Daniel Paulick (32) und Fabienne Gerstner (31) aus der Serie hervorging.

  • Auktionsrennen und Listen-Prüfung für Stuten

    Zwei Top-Höhepunkte am Ascot-Renntag in Hannover

    Hannover 16.08.2018

    Zwei Höhepunkte werden das Publikum am großen Ascot-Renntag am Sonntag auf der Neuen Bult in Hannover besonders in Atem halten. Denn innerhalb der Karte von zehn Prüfungen locken gleich zwei Hauptereignisse. Da wäre zum einen der Große Preis des Audi Zentrum Hannover - BBAG Auktionsrennen Hannover (52.000 Euro, 1.750 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) für dreijährige Pferde mit einem starken 14er-Feld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm