Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Monaco Franze im BBAG Auktionsrennen

A bißerl was geht immer

München 7. Juni 2012

Insgesamt haben sich für die am kommenden Sonntag (10. Juni) neun Leistungsprüfungen am auf dem Münchner Oval 84 reinrassige Englische Vollblüter angemeldet. Damit die Besucher neben schnellem Sport auch feine Endkämpfe zu sehen bekommen, haben sich fünf Reiter aus Frankreich und England angekündigt.

Der sportliche Mittelpunkt der Münchner Rennkarte ist das mit über 52.000 Euro dotierte BBAG-Auktionsrennen (7. Rennen) über 1400 Meter. 15 Starter aus allen führenden deutschen Rennställen bewerben sich um die Siegbörse von über 25.000 Euro. Andreas Wöhler aus Gütersloh, der dieses Jahr fast alle Derbytrümpfe in seinem Rennstall vorbereitet, schickt mit Moniseur De Frappe (Rastislav Juracek, Rennstall Darboven) und Cabanello (Pierre Charles Boudot, WH Sport International) zwei Pferde ins Rennen. Ebenfalls je zwei Starter sattelt Mario Hofer aus Krefeld mit King Arthur (Andre Best, Mario Hofer GmbH u.White Mountain Thoroughbreds), Noble Fantasy (Eckhard Sauren, Hana Mouchova). Der Kölner Coach Waldemar Hickst ist mit Pacha (Davy Bonilla, WH Sport International), Rhythm of Life (Johan Victoire, Stall Pregel)vertreten. Aus Berlin entsendet Roland Dzubasz Villanesco (Martin Seidl, Matthias Barth) sowie Learned Miss (Maxim Pecheur, Gestüt Auenquelle). Komplettiert wird das Wetträtsel mit Rennpferden aus Mülheim (Trainer Uwe Ostmann, Zarras), Köln (Peter Schiergen, Chapman), Schneverdingen (Domink Moser, Amelie Beat), Sassenberg (Paul Harley, Miss Coral), Weilerswist (Christian von der Recke, Tipsy Tangerine) und Iffezheim (Manfred Werber, Donna Sophia). Der einzige Vertreter aus einem Münchner Quartier kommt aus dem Rennstall von John Hillis. Er will den 14 Gästen mit dem frischen Sieger Monaco Franze (Franny Norton, Sarl Plersch Breeding) entgegentreten. Unterschätzen darf man den einzigen Münchner Vertreter auf keinen Fall. John Hillis hat seinen Rennstall in prächtiger Form und gewann letzen Renntag drei Rennen. Und wer die bayerische Kultserie des Monaco Franze kennt der weiß: "A bißerl was geht immer."Im Rahmenprogramm der einzigen bayerischen Rennbahn wird ein Jackpot von fast 8.000 Euro in der TOP 6-Wette ausgespielt. Start der TOP 6-Wette ist das 2. Rennen um ca. 13:50 Uhr. Das erste Rennen ist für ca. 13:20 Uhr geplant.

Champions League

Weitere News

  • Weltstar nach Union-Sieg am zweithöchsten eingestuft

    Royal Youmzain mit der 1 ins Derby?

    Hamburg 18.06.2018

    Aller Voraussicht nach mit der Nummer eins wird Royal Youmzain ins Derby gehen (vorausgesetzt es wird kein höher eingeschätztes Pferd nachgenannt). Der zweifache Gruppesieger (pferdewetten.de - Bavarian Classic und Ittlingen – Derby-Trial – Frühjahrs-Preis) führt mit einem GAG (offizielle Handicap-Einschätzung nach dem Generalausgleich) mit einer Marke von 96,5 Kilo die aktuelle Liste für das IDEE 149. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am 8. Juli in Hamburg an.

  • Auch Vorjahressieger Wild Chief im Großer Preis der Wirtschaft

    Allofs-Hoffnung Potemkin mit dem nächsten Dortmund-Coup?

    Dortmund 18.06.2018

    Eines der bedeutendsten Rennen der Dortmunder Rennsaison steht am Sonntag mit dem 31. Großen Preis der Wirtschaft (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.750 m) bevor. Denn in diesem Sommer-Grand Prix treffen sich etliche hochdekorierte Galopper. Mit dem im Mitbesitz von Klaus Allofs stehenden Potemkin (E. Pedroza) und Wild Chief sind auch die Sieger der vergangenen beiden Jahre voraussichtlich wieder mit von der Partie.

  • Windstoß-Halbbruder imponiert in der German Racing Champions League in Köln

    Weltstar auch der Star im Derby?

    Köln 17.06.2018

    Weltstar, der Halbbruder des letztjährigen Derbysiegers Windstoß, ist spätestens seit diesem Sonntag einer der ersten Anwärter auf den Sieg im IDEE 149. Deutschen Derby am 8. Juli in Hamburg. Mit einer beeindruckenden Speedleistung gewann der von Champion Markus Klug in Rath-Heumar trainierte Soldier Hollow-Sohn am Sonntag vor 11.000 Zuschauern das 183. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) in Köln. Im dritten Wertungslauf der German Racing Champions League und der bedeutendsten Vorprüfung für das Rennen des Jahres überrollte der 35:10-Favorit auf den letzten einhundert Metern mit Jockey Adrie de Vries von einem der letzten Plätze ganz an der Außenseite noch alle zwölf Konkurrenten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm