Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Galopprennbahnen ein Hort der Erholung

SPIEGEL empfiehlt: Urlaubs-Tipp Pferderennen

Köln 8. Juni 2012

Den Spruch „Ich wohne dort, wo andere Urlaub machen“, kennt eigentlich fast jeder. Dieses kleine Urlaubszitat wird durch einen Bericht vom SPIEGEL auf der Kölner Rennbahn in ein ganz neues Licht gerückt.

Redakteur Frank Patalong berichtet von seinen Beobachtungen während eines Renntag auf der Weidenpescher Rennbahn in Köln. Er empfiehlt der gestressten Seele einen Kurzurlaub auf der Pferderennbahn, um den Kopf dabei wieder freizubekommen.

Der deutsche Rennsport ist keine geschlossene bzw. steife Veranstaltung welche nur dem gehoben Stand vorbehalten ist, so die Feststellung des SPIEGEL. Dem Redakteur fielen dabei der bunte Mix von Besuchern auf. Familien mit Nachwuchs, die den Renntag als Picknick-Event nutzen oder die eingefleischten Rennbahn-Fans welche seit Jahrzehnten treue Gäste sind.

Die Eintrittspreise beschreibt der Journalist als pragmatisch für Köln. 6 Euro die Einzelkarte und Familien können für 10 Euro gemeinsam die Rennbahn besuchen. Logenplätze kosten 3 Euro Aufpreis pro Person.

Mit seinen Würstchenbuden und Biergärten bietet die Galopprenbahn nach Meinung des Spiegel-Online Journalisten den Charme eines Volksfestes. Wer tiefer in die Tasche greifen möchte, kann den Rennbahnbesuch zu einem High-Society-Event gestalten.
Fazit: Ein sehr lesenswerter Artikel von Spiegel-Online über einen Rennbahnbesuch mit schöner Bilderstrecke.

Nachzulesen ist der Bericht unter folgenden Link (http://bit.ly/SPIEGEL-TIPP): Hier klicken!

Champions League

Weitere News

  • Friederike-Schäden werden beseitigt

    Dortmunder Rennverein: Am Dienstag wird gelaufen

    Dortmund 19.01.2018

    Nach dem Sturmtief Friederike hat sich die Lage auch in Dortmund wieder beruhigt. Der Durchführung des ursprünglich für Freitag geplanten Renntags am kommenden Dienstag (23. Januar) steht damit nichts im Weg. Geplant sind acht Rennen, der erste Start ist um 16:55 Uhr. Im dritten Rennen des Abends wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

  • Wegen Sturmschäden erst am 23. Januar Rennen in Wambel

    Dortmund von Freitag auf Dienstag verlegt

    Dortmund/Neuss 18.01.2018

    Wichtige Terminänderung im deutschen Galoppsport: Der für Freitag, 19. Januar in Dortmund geplante PMU-Renntag fällt wegen Sturmschäden, die nicht bis morgen behoben werden können, aus und wird auf den Dienstag, 23. Januar verlegt.

  • Erster deutscher Wüsten-Starter bleibt wirkungslos

    Mata Utu ohne Möglichkeiten in Dubai

    Dubai 18.01.2018

    Ohne Chancen war Mata Utu, der erste in Deutschland trainierte Starter beim diesjährigen World Cup Carnival am Donnerstag in Dubai. In einem mit 135.000 Dollar dotierten Handicap über die Meile auf der Grasbahn des Meydan-Kurses kam der von Mirek Rulec in Iffezheim vorbereitete Wallach des Stalles Estrada mit Jockey Sam Hitchcott nicht über den vorletzten Platz im großen 16er-Feld hinaus.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm