Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Beim neunten Karrierestart der fünfte Sieg

Earl of Tinsdal erobert San Siro

Köln 10. Juni 2012

Der vier Jahre alte deutsche Galopper-Hengst Earl of Tinsdal hat am Sonntag auf der San Siro-Rennbahn in Mailand den Gran Premio di Milano gewonnen. In dem mit 209.000 Euro dotierten Rennen, einem der wichtigsten Turf-Ereignisse Italiens, deklassierte der letztjährige Derby-Zweite die Konkurrenz eindrucksvoll Start-Ziel.

Unter seinem Jockey William Buick lag Earl of Tinsdal vom Start weg in Front und behauptete seinen klaren Vorteil auch im Ziel nach 2400 Metern, löste sich auf den letzten 100 Metern wieder deutlicher von der Konkurrenz, die ihm das Leben nur kurzzeitig schwer zu machen schien. Die italienische Stute Quiza Quiza Quiza und der Franzose Vadamar belegten die Plätze, hatten gegen den eindrucksvollen Sieger nicht den Haus einer Chance. Für den von Championtrainer Andreas Wöhler in Gütersloh trainierten Earl of Tinsdal war es beim neunten Karrierestart der fünfte Sieg. Der Hamburger Stall Sunrace Stables um Züchter Hannes Gutschow ist der Besitzer des Klasse-Galoppers, der nach Danedream aktuell wohl das zweitbeste Pferd des Landes ist.

Champions League

Weitere News

  • Nur kein klarer Sieg der Favoriten

    Der große Tag der Formpferde in Dortmund

    Dortmund 19.01.2020

    Das war ein guter Tag für die Formpferde auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel: In fünf der sechs Rennen blieb die Siegquote im niedrigen einstelligen Bereich, auch wenn es keinen Favoriten-Sieg im engeren Sinn gab.

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm