Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Diana-Test für die Stuten

Samstag in Düsseldorf

Düsseldorf 13. Juni 2012

Am 5. August wird das Deutsche Stutenderby in Düsseldorf an den Start gehen. Die Vorprüfungen laufen auf Hochtouren unter anderem am kommenden Samstag in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt.

Der BMW Preis Düsseldorf wird am kommenden Samstag auf dem Düsseldorfer Oval an den Start gehen. Auf Listenebene treffen sich 10 Stuten, von denen bis auf Imagery (J. Hirschberger; A. de Vries) und Seven Shares (P. Schiergen; K. Clijmans) alle noch eine Nennung für das beste Stutenrennen des Jahreskalenders besitzen- den 154. Henkel-Preis der Diana - Deutsches Stuten-Derby Gruppe I.

Waldemar Hickst schickt mit Sworn Sold (M. Suerland), Goldschaetzchen (D. Porcu) und It's Holly (St. Hellyn) gleich drei Stuten. Sworn Sold ist bislang wenig geprüft, hat schon in gleicher Klasse gewinnen können. Goldschaetzchen muss nun Farbe bekennen während It's Holly schon Trainingsgefährtin Sworn Sold hinter sich lassen konnte.

Unter Wert geschlagen war zuletzt High Heat (W. Figge; F. Minarik), die in alle Überlegungen gehört. Peter Schiergen ist mit Nymphea (A. Starke) und Seven Shares (K. Clijmans) zweifach vertreten, wobei das Hauptaugenmerk auf Nymphea liegen sollte.

Samba Brazil (E. Pedroza) ist nun für Dr. Christoph Berglar und das Gestüt Karlshof bei Andreas Wöhler, sollte nach ihrer zuletzt in Saint Cloud gezeigten Form gute Möglichkeiten besitzen.

Die Stute des Gestüts Schlenderhan Imagery (J. Hirschberger; A. de Vries) hatte einen Lebensstart, den sie gleich siegreich gestaltete.

Acht Rennen für die englischen Vollblüter kommen auf dem Grafenberg an den Start, Spannung verspricht auch die letzte Tagesprüfung, in der Dragoslav (W. Hickst; A. de Vries) erstmalig in dieser Saison in Deutschland an den Ablauf kommt. Er hatte im vergangenen Jahr nicht immer Glück, kann sicher genug.

Die ersten Vollblüter rücken gegen 14.30 Uhr in ihre Startboxen ein. Der Start des letzten Düsseldorfer Rennens ist für 18.00 Uhr vorgesehen.

Champions League

Weitere News

  • 39,8:1: Aerion macht die Wetter glücklich

    Der deutsche Toto-Schocker von Cagnes

    Cagnes-sur-Mer 21.01.2020

    Der deutsche Toto-Schocker von Cagnes-sur-Mer: Das Meeting an der Riviera ist in vollem Gange, und am Montag gab es für alle Wetter enorm viel Geld auf einen Sieger aus Deutschland: Der von Gerald Geisler in Iffezheim für den Stall Herb trainierte Aerion bezahlte 39,8:1 Euro!

  • Starke und Minarik siegen in Japan

    Für die deutschen Jockeys geht die Sonne auf

    Japan 20.01.2020

    Sie gehören in Deutschland zu den besten Jockeys der Szene. Und bei ihren derzeitigen Japan-Gastspielen machen Sie Top-Werbung für den hiesigen Turf: Andrasch Starke und Filip Minarik. Für beide Sattelkünstler läuft es blendend im Land der aufgehenden Sonne.

  • Nur kein klarer Sieg der Favoriten

    Der große Tag der Formpferde in Dortmund

    Dortmund 19.01.2020

    Das war ein guter Tag für die Formpferde auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel: In fünf der sechs Rennen blieb die Siegquote im niedrigen einstelligen Bereich, auch wenn es keinen Favoriten-Sieg im engeren Sinn gab.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm