Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zwei Starter mit Derbyoption

Bremer Derby Trial am Sonntag

Bremen 14. Juni 2012

Fünf Pferde sind beim Bremer swb Derby-Trial angemeldet, zwei davon besitzen noch eine Nennung für das Blaue Band in Hamburg.

Sehr überschaubar ist die Bremer Derbyvorprüfung bestückt, fünf Hengste werden für die Listenprüfung über 2200 Meter ihre Starboxen beziehen. Empfohlen hat sich bereits Secessio (W. Hickst) im Iffezheimer Derby-Trial, das im vergangenen Jahr den Derbysieger offerierte. Doch Secessio besitzt keine Derbynennung. Er wird wohl als Favorit ins Rennen gehen, die Kontrahenten haben kleinere Aufgaben, allerdings entsprechend souverän gelöst. Alexander Pietsch kehrt dem Krankenbett auf dem Rücken von Secessio denselben zu. Er hatte sich bei einem Trainingsunfall an der Schulter verletzt und musste pausieren. Spannend dürfte die Prüfung dennoch werden, denn das Potential von so manchem Kandidaten sollte noch nicht offen gelegt sein. Darak (P. Harley; F. Johansson) und Russian Song (A. Wöhler; J. Bojko) besitzen eine Nennung für das Horner Derby am 1. Juli.

Ansonsten ist die Bremer Rennkarte bestens bestückt. Auch das Rennen für den Rennnachwuchs, sprich die zweijährigen Pferde, ist mit acht Startern vorzüglich besetzt. Bis auf Mountain View (N. Bach; A. de Vries) und Compact Story (S. Smrczek; N. Richter) hat noch keines der Pferde Rennbahnluft geschnuppert. Die beiden anderen haben sich im Badener Jugendpreis getroffen, endeten auf dem sechsten und siebten Platz.

Um 13.50 Uhr startet die Bremer Vahr in den Rennsonntag.

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Riko Luiking über die neuen Wettarten „2 aus 4“ und „Multi“

    „Wir rechnen mit zusätzlichem Wettumsatz“

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Am Sonntag, 31. März 2019 fällt auf den Galopprennbahnen in Köln und Mannheim der Startschuss für die beiden neuen Wettarten „2 aus 4“ (Deux sur Quatre) und „Multi“. Wettstar-Geschäftsführer Riko Luiking schildert im Interview seine Erwartungen an diese Innovationen.

  • Das sind die neuen Wettarten ab dem 31. März 2019

    Premiere für „Multi“ und „2 aus 4“ in Köln und Mannheim

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Ab den Renntagen am 31. März 2019 in Köln und Mannheim wird es am Totalisator für Galopprennen in Deutschland zwei neue Wettarten geben – die „Multi“-Wette und die „2 aus 4“ (Deux sur Quatre)-Wette. Wettstar führt diese zusätzlichen Wettmöglichkeiten beim Saisonauftakt auf diesen beiden Rennbahnen ein.

  • Janina Beckmann ist Vielseitigkeitsreiterin und Besitzerin des ehemaligen Rennpferdes Lord of Desert

    Die Karriere nach der Karriere

    Essen 22.03.2019

    Dass englische Vollblüter sich nicht nur für die Rennbahn eignen, sondern auch nach der aktiven Rennkarriere einen klasse Sportpartner abgeben, bewiesen Janina Beckmann und ihr Vollblüter Lord of Desert (Desert Prince x Acatenango) auf der diesjährigen Equitana. German Racing hat einen Teil des Sponsorings für das Live – Geländetraining mit Bodo Battenberg übernommen und sie in diesem Zuge zu einem Austausch zu Rasse und Sport getroffen. Bodo Battenberg war lange Jahre Mitglied der deutschen Vielseitigkeitsequipe, ist u.a. Silbermedaillengewinner der Europameisterschaften 1999 und mehrfacher deutscher Meister sowie Vielseitigkeitstrainer.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm