Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Galopp- und Trab am Sonntag

Zweibrücken mit buntem Programm

Zweibrücken 14. Juni 2012

Ihre ganz eigene Faszination üben die Rennen auf den Bahnen im Südwesten Deutschlands aus. Am Sonntag ist es wieder soweit, Zweibrücken veranstaltet acht Rennen, neben fünf Galopprennen werden zwei Trabfahren und ein Großpferderennen ausgetragen.

Auch ehemalige auf den Galopprennbahnen angetretene Vollblüter sind nun im 4. Wertungslauf zum Buchmacher Albers Junior - Cup Südwest 2012 engagiert. Sie ermöglichen es dem potentiellen Rennnachwuchs Rennerfahrung zu sammeln. An den Start kommen Großpferde aller Rassen, die verlangte Distanz beträgt 1750 Meter. Keines der Pferde darf mehr auf der Trainingsliste eines lizensierten Trainers stehen. Alleine drei Pferde schickt Josef Seidl aus Vilsbiburg, er ist der Vater des Nachwuchsreiters Martin Seidl, der seine Karriere in ähnlichen Rennen begonnen hat – nun wartet er auf seinen 50. Sieg im Rennsattel.

Gute Chancen – nach Papierform - besitzt Martin Seidl mit Duty and Destiny (K. Demme), die allerdings unter Höchstgewicht ins Rennen geht. Da steht Never Tell (H. Rudolph) noch eine Idee günstiger in der Partie.

Maxim Pecheur wird auch vor Ort sein. Er wird unter anderem für seinen Chef Gerald Geisler in den Sattel steigen. Twice as Nice heißt die Stute, die nun mit Aufgewicht ihren Mannheimer Erfolg im Ausgleich IV erhärten muss.

Um 14.10 Uhr startet das Renngeschehen in Zweibrücken, das erste Galopprennen kommt um 14.40 Uhr an den Start.

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnungen im 75.000 Euro-Rennen

    Krönender Abschluss des Cagnes-Meetings

    Cagnes-sur-Mer 20.02.2019

    Krönender Abschluss des Winter-Meetings ist am Samstag in Cagnes-sur-Mer der Renntag rund um den Prix du Departement 06, ein Lauf zur Rennserie Defi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m).

  • Diplomat und Julio beim Emir’s Sword Festival in Katar

    Deutsches Wüsten-Duo kämpft um das große Geld

    Doha/Katar 19.02.2019

    Das H.H. The Emir’s Sword Festival lenkt in dieser Woche die Blicke der Rennsportfans auf Katar, genauer gesagt auf die Rennbahn in der Hauptstadt Doha. Für Pferde aus den verschiedensten Ländern locken Spitzenrennpreise in dem reichen Wüsten-Staat am Persischen Golf.

  • Deutsche Hoffnung im 135.000er am Start

    Kronprinz mit viertem Dubai-Auftritt

    Dubai 19.02.2019

    Beim World Cup Carnival, der Rennserie mit den hohen Preisgeldern in Dubai, geht es am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs wieder heiß her. Auch Deutschland ist wieder mit von der Partie, wenn der Gruppesieger Kronprinz seinen bereits vierten Wüstenstart absolviert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm