Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Galopp- und Trab am Sonntag

Zweibrücken mit buntem Programm

Zweibrücken 14. Juni 2012

Ihre ganz eigene Faszination üben die Rennen auf den Bahnen im Südwesten Deutschlands aus. Am Sonntag ist es wieder soweit, Zweibrücken veranstaltet acht Rennen, neben fünf Galopprennen werden zwei Trabfahren und ein Großpferderennen ausgetragen.

Auch ehemalige auf den Galopprennbahnen angetretene Vollblüter sind nun im 4. Wertungslauf zum Buchmacher Albers Junior - Cup Südwest 2012 engagiert. Sie ermöglichen es dem potentiellen Rennnachwuchs Rennerfahrung zu sammeln. An den Start kommen Großpferde aller Rassen, die verlangte Distanz beträgt 1750 Meter. Keines der Pferde darf mehr auf der Trainingsliste eines lizensierten Trainers stehen. Alleine drei Pferde schickt Josef Seidl aus Vilsbiburg, er ist der Vater des Nachwuchsreiters Martin Seidl, der seine Karriere in ähnlichen Rennen begonnen hat – nun wartet er auf seinen 50. Sieg im Rennsattel.

Gute Chancen – nach Papierform - besitzt Martin Seidl mit Duty and Destiny (K. Demme), die allerdings unter Höchstgewicht ins Rennen geht. Da steht Never Tell (H. Rudolph) noch eine Idee günstiger in der Partie.

Maxim Pecheur wird auch vor Ort sein. Er wird unter anderem für seinen Chef Gerald Geisler in den Sattel steigen. Twice as Nice heißt die Stute, die nun mit Aufgewicht ihren Mannheimer Erfolg im Ausgleich IV erhärten muss.

Um 14.10 Uhr startet das Renngeschehen in Zweibrücken, das erste Galopprennen kommt um 14.40 Uhr an den Start.

Champions League

Weitere News

  • Ex-Derby-Zweiter wird Deckhengst in Frankreich

    Savoir Vivre ins Haras de l‘ Abbaye

    21.01.2018

    Savoir Vivre, Stall Ullmanns Derby-Zweiter von 2016, sowie Vierter im Preis von Europa 2017 und Zweiter im Gran Premio del Jockey Club in Mailand, wird in Frankreich als Deckhengst aufgestellt.

  • Erfolgreiche Reiterin mit türkischem Jockey Tolga Koyuncu vermählt

    Steffi Hofer hat geheiratet

    21.01.2018

    Steffi Hofer (30), eine der erfolgreichsten deutschen Reiterinnen der vergangenen Jahre, und der türkische Jockey Tolga Koyuncu, haben am Samstag geheiratet.

  • Friederike-Schäden werden beseitigt

    Dortmunder Rennverein: Am Dienstag wird gelaufen

    Dortmund 19.01.2018

    Nach dem Sturmtief Friederike hat sich die Lage auch in Dortmund wieder beruhigt. Der Durchführung des ursprünglich für Freitag geplanten Renntags am kommenden Dienstag (23. Januar) steht damit nichts im Weg. Geplant sind acht Rennen, der erste Start ist um 16:55 Uhr. Im dritten Rennen des Abends wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm