Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Keine Änderung in der Statistik

Shoshoni gewinnt Hannover Super-Ausgleich

Hannover 15. Juni 2012

Seit November hat der fünfjährige Noroit Sohn Shoshoni kein Rennen mehr bestritten, die Pause dankte er seinem Besitzer und Trainer mit einem tollen Sieg im Hannover Super Ausgleich II.

20.000 Euro Dotation findet man normalerweise in Listenprüfungen, doch nicht am Hannover Abendrenntag. Hier gab es im Grossen Preis der Sparkasse Hannover Ausgleich II über 2000 Meter insgesamt 20.000 Euro an Preisgeldern, alleine für den Sieger 11.000 Euro, zu verdienen. Shoshonis Besitzer, der Pferdefotograf Marc Rühl, der seine Vierbeiner unter dem Namen Stall Gaulshütte an den Start bringt, darf sich nun über diese satte Siegprämie freuen. Axel Kleinkorres ist der Trainer, der mit Manolito (A. de Vries) auch den dritten Podestplatz stellte. Shoshoni hatte den erfahrenen Altmeister Viktor Schulepov im Sattel. Beide hatten die Sache Start-Ziel im Griff. Slowfoot (M. Klug; J. Bojko) kam auf Rang zwei. Lucarelli (F. J. Leve; M. Pecheur) verkaufte sich eine Klasse höher als zuletzt mit dem vierten Platz ganz ordentlich.

Bei den dreijährigen Pferden kam der Galopper von Werder Bremen Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof Collodi (P. Schiergen; A. Starke) erneut zu einem leichten vier Längen Sieg. Die in ihn gesetzten Erwartungen konnte indes Rock my Heart (W. Hickst; A. de Vries) nicht erfüllen, er kam als vorletztes Pferd über die Linie, konnte keine entscheidenden Akzente setzen.

In der Jockeystatistik bleibt nach dem After-Work-Renntag alles beim Alten. Pecheur und de Vries haben je ein Rennen gewonnen, stehen nun beide bei 36 Siegen.

Erfolgreichster Aktiver war der amtierende Championjockey Filip Minarik. Er gewann zwei Prüfungen, einmal mit Ninas Rainbow (Chr. Sprengel) das Rennen für die vierjährigen sieglosen Pferde. Zudem im Ausgleich III über 2200 Meter mit Kazzio für Trainer Pavel Vovcenko. Letzterer konnte ebenfalls zwei Sieger feiern, einmal Kazzio, im abschließenden Rennen mit Anna Moheba (E. Pedroza). Auch der Hannoveraner Coach Christian Sprengel landete zwei Volltreffer, einen mit Ninas Rainbow, den anderen im Stutenrennen für die dreijährigen Ladies mit Caitania (A. de Vries).

Weitere News

  • Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby erhoben

    Köln 02.12.2016

    Am heutigen Freitag (2.12.16) wurde die Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby schriftlich durch den Rechtsanwalt Bernhard Matusche beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. erhoben.

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert erneut Rennsport

    Köln 01.12.2016

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2017 den deutschen Galopprennsport wieder im Rahmen seiner Möglichkeiten finanziell unterstützen. Insgesamt 7.000 Euro stehen dafür nach Beschluss der Mitgliederversammlung 2016 zur Verfügung. Die Mittel dazu kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

  • Nightflower wechselt in die Zucht

    Köln 01.12.2016

    Der „Galopper des Jahres 2015“, die vierjährige Top-Stute Nightflower hat ihre Rennlaufbahn beendet. Nach dem zwölften Rang im Japan Cup am vergangenen Sonntag wird die bislang von Peter Schiergen für den Stall Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm trainierte Dylan Thomas-Tochter in die Zucht im Gestüt Römerhof wechseln.

  • Dezember-Auftakt mit den Sand-Spezialisten

    Neuss 30.11.2016

    Der letzte Monat des Jahres startet im deutschen Galopprennsport mit einer Sandbahn-Veranstaltung an diesem Freitag in Neuss. Und natürlich werden auch alle acht Rennen ab 15:30 Uhr, die zum Großteil sehr gut frequentiert sind, über die PMU wieder nach Frankreich übertragen.

  • Die schnelle Entschädigung für Elias

    Dortmund 29.11.2016

    Das Trainer-Championat 2016 ist Markus Klug nicht mehr zu nehmen. Das stand eigentlich schon vor dem PMU-Dienstagabend-Renntag in Dortmund fest. Doch der designierte Titelträger wollte offenbar noch punkten und eine offene Rechnung begleichen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm