Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Münchner überrascht in Bremen

Baltic Rock trumpft im Derby-Trial auf

Bremen 17. Juni 2012

Zwei Pferde ohne Derbynennung waren im swb Derby-Trial am Sonntag auf der Galopprennbahn in Bremen Eins-Zwei.

Der Münchener Hengst Baltic Rock, trainiert von John David Hills, überraschte im letzten Derbytest vor Secessio, den Waldemar Hickst in Köln trainiert. Mit Russian Song wurde ein Pferd mit noch existenter Derbynennung Dritter im Feld der fünf Teilnehmer des 20.000 Euro-Rennens.Ob einer der drei Erstplatzierten in zwei Wochen im Deutschen Derby in Hamburg startet, ist mehr als ungewiss, es müsste im Falle von Baltic Rock und Secessio eine teure Nachnennung geben. Secessio war indes vielleicht sogar der moralische Sieger des Rennens, war in der Zielgeraden von dem nach außen wegbrechenden Aspilan deutlich behindert worden, auch Russian Song wurde durch das Malheur in Mitleidenschaft gezogen.Von allem unbeeindruckt blieb Baltic Rock, der den zweiten Sieg in Folge erreichte, sich scheinbar nun gefunden hat und vor einer erfolgreichen weiteren Karriere stehen sollte. Das Gestüt Ammerland von Dietrich von Boetticher ist der Besitzer des Siegers, Trainer John David Hillis, ein Ex-Jockey, steht in München einem aufstrebenden Stall vor.

Champions League

Weitere News

  • Ex-Derby-Zweiter wird Deckhengst in Frankreich

    Savoir Vivre ins Haras de l‘ Abbaye

    21.01.2018

    Savoir Vivre, Stall Ullmanns Derby-Zweiter von 2016, sowie Vierter im Preis von Europa 2017 und Zweiter im Gran Premio del Jockey Club in Mailand, wird in Frankreich als Deckhengst aufgestellt.

  • Erfolgreiche Reiterin mit türkischem Jockey Tolga Koyuncu vermählt

    Steffi Hofer hat geheiratet

    21.01.2018

    Steffi Hofer (30), eine der erfolgreichsten deutschen Reiterinnen der vergangenen Jahre, und der türkische Jockey Tolga Koyuncu, haben am Samstag geheiratet.

  • Friederike-Schäden werden beseitigt

    Dortmunder Rennverein: Am Dienstag wird gelaufen

    Dortmund 19.01.2018

    Nach dem Sturmtief Friederike hat sich die Lage auch in Dortmund wieder beruhigt. Der Durchführung des ursprünglich für Freitag geplanten Renntags am kommenden Dienstag (23. Januar) steht damit nichts im Weg. Geplant sind acht Rennen, der erste Start ist um 16:55 Uhr. Im dritten Rennen des Abends wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm