Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Münchner überrascht in Bremen

Baltic Rock trumpft im Derby-Trial auf

Bremen 17. Juni 2012

Zwei Pferde ohne Derbynennung waren im swb Derby-Trial am Sonntag auf der Galopprennbahn in Bremen Eins-Zwei.

Der Münchener Hengst Baltic Rock, trainiert von John David Hills, überraschte im letzten Derbytest vor Secessio, den Waldemar Hickst in Köln trainiert. Mit Russian Song wurde ein Pferd mit noch existenter Derbynennung Dritter im Feld der fünf Teilnehmer des 20.000 Euro-Rennens.Ob einer der drei Erstplatzierten in zwei Wochen im Deutschen Derby in Hamburg startet, ist mehr als ungewiss, es müsste im Falle von Baltic Rock und Secessio eine teure Nachnennung geben. Secessio war indes vielleicht sogar der moralische Sieger des Rennens, war in der Zielgeraden von dem nach außen wegbrechenden Aspilan deutlich behindert worden, auch Russian Song wurde durch das Malheur in Mitleidenschaft gezogen.Von allem unbeeindruckt blieb Baltic Rock, der den zweiten Sieg in Folge erreichte, sich scheinbar nun gefunden hat und vor einer erfolgreichen weiteren Karriere stehen sollte. Das Gestüt Ammerland von Dietrich von Boetticher ist der Besitzer des Siegers, Trainer John David Hillis, ein Ex-Jockey, steht in München einem aufstrebenden Stall vor.

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Prominente Nachnennungen für den 56. Preis von Europa?

    Wieder ein starker Windstoß in Köln?

    Köln 17.09.2018

    Saison-Höhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln 2018 innerhalb der German Racing Champions League: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) kündigt sich ein rein nationales Aufgebot an. Beim finalen Streichungstermin am Montag blieben vier Kandidaten im Aufgebot für dieses Top-Ereignis am Sonntag in der Domstadt.

  • Oriental Eagle Letzter in La Coupe

    Kein Höhenflug in Maisons-Laffitte

    Maisons-Laffitte 17.09.2018

    Oriental Eagle, vor exakt einem Jahr noch im St. leger in Dortmund erfolgreich, war bei seinem Start am Montag in Maisons-Lattitte als Letzter chancenlos. Der von Jens Hirschberger für das Gestüt Auenquelle vorbereitete Hengst galt in La Coupe de Maisons-Laffitte (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m) unter Höchstgewicht mit Jockey Jack Mitchell als 220:10-Außenseiter im Siebenerfeld.

  • Wittekindshofer triumphiert im Dortmunder Langstrecken-Highlight

    Überraschung durch Sweet Thomas im RaceBets 134. Deutsches St.Leger

    Dortmund 16.09.2018

    Mit einer Überraschung endete vor 6.000 Zuschauern das wichtigste Rennen des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am Sonntag: Der 125:10-Außenseiter Sweet Thomas gewann das RaceBets 134. Deutsches St. Leger leicht vor Ernesto und Moonshiner. Das mit 55.000 Euro dotierte Gruppe III-Rennen ist so etwas wie die „Deutsche Steher-Meisterschaft“, da es über lange 2.800 Meter führt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm