Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ein Treffer für Pecheur in Zweibrücken

Bon Spiel gewinnt wertvollsten Ausgleich IV

Zweibrücken 17. Juni 2012

Seit der Singspiel Sohn Bon Spiel auf der Flachen im Südwesten unterwegs ist, gibt es kein Halten mehr.

Auch am Sonntagsrenntag in Zweibrücken schnappte sich der von Regine Weißmeier trainierte Wallach Bon Spiel unter ihrem Sohn Fabian Xaver Weißmeier den Preis der Versicherungskammer Bayern Ausgleich IV über 1800 Meter. Mit 5.000 Euro war dieses Handicap dotiert und damit das wertvollste der bunten Zweibrücker Karte. Bon Spiel war vorher in England beheimatet und dort über die Hindernisse aktiv. Auf die Plätze kamen Lots of Dots (H.-P. Rosport; A. Glomba) und Prince Vince (S. Kaltner; R. Danz).

Über 1350 Meter siegte Twice as Nice (G. Geisler) unter Maxim Pecheur. Sie scheint sich auf den Südwest-Bahnen sichtlich wohl zu fühlen, gewann nach ihrem Saarbrücker Erfolg nun ihr zweites Rennen in Folge. Für Pecheur ein wichtiger Treffer, denn auch Adrie de Vries hat in Bremen nicht geschlafen, dort drei Rennen gewonnen und sich nun an die Spitze der Wertung der Berufsrennreiter gesetzt. Auch Andrasch Starke hat nachdem er bereits am Samstag in Düsseldorf drei Siege feiern konnte, in Dortmund eine fulminante Viererserie drangehängt und ist nun mit einem Gleichstand an Siegen bei Maxim Pecheur angekommen.

Bei den Reitpferden im Preis des Bauzentrums Sauerer über 1750 Meter war der 10-jährige Schimmel Icambo unter Larissa Biess nicht zu schlagen. Er verwies Art Chat (C. Bauer) und Tamina (J. Buscheinen) auf die Plätze.

Champions League

Weitere News

  • Champions League: 211:10-Außenseiter fliegt in Köln allen davon

    Sensationeller Sieg von Khan im 56. Preis von Europa

    Köln 23.09.2018

    Sensationelles Ergebnis im bedeutendsten Galopprennen der Kölner Rennsaison 2018 am Sonntag: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) gewann mit dem von Henk Grewe in der Domstadt vorbereiteten 211:10-Außenseiter Khan das Pferd, mit dem man in diesem Highlight der German Racing Champions League am wenigsten gerechnet hatte. Mit dem jungen Franzosen Clement Lecoeuvre triumphierte der auf dem schweren Boden in seinem Element befindliche Santiago-Sohn zur Verblüffung des Publikums.

  • Night Music und Binti Al Nar triumphieren auf Gruppe-Ebene

    Deutscher Erfolgstag in Mailand

    Mailand, Stockholm 23.09.2018

    Nächster großer Erfolg für die Münchener Trainerin Sarah Steinberg und den Stall Salzburg am Sonntag im Premio Federico Tesio (Gruppe II, 154.000 Euro, 2.200 m) in Mailand: Mit der Stute Night Music gewann dieses Team das Top-Event. Man hatte diesen Auftritt einem Start im Preis von Europa in Köln vorgezogen.

  • Heimerfolg durch Kitaneso in Mannheim

    „Schweizer“ Sieg im WM-Rennen der Damen

    Mannheim 23.09.2018

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war am Sonntag in Mannheim zu Gast, wobei der ursprüngliche Ritt der in der Wertung klar führenden Damen-Wertung Lilli-Marie Engels, Rock of Cashel, abgemeldet worden war, so dass sie auf Salimera zum Einsatz kam. Lange war sie vorne, doch dann schob sich in diesem 1.900 Meter-Handicap die von Christian von der Reckes aufgebotene Cadmium (23:10) mit der Schweizerin Naomi Heller noch locker vorbei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm