Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Acht-Rennen-Karte am Samstag

Leipziger Scheibenholz die Zweite

Köln 20. Juni 2012

Der zweite Saisonrenntag steht am Samstag im Leipziger Scheibenholz auf dem Programm. Acht Rennen werden über den grünen Rasen gehen.

Ein solides Programm hat der Leipziger Rennverein auf die Beine gestellt. Acht Prüfungen, die überwiegend dem Basissport gewidmet sind, stehen auf der Karte. Als Alleinveranstalter im Lande gebührt dem Leipziger Oval die volle Aufmerksamkeit der deutschen Turffreunde. Und wer die Gelegenheit hat, sollte sich den Renntag vor Ort nicht entgehen lassen. Bereits am 1. Mai wurde die neu renovierte Tribüne eingeweiht, sie erstrahlt natürlich weiterhin in ihrem neuen Gewand. Wer sich kulinarisch verwöhnen lassen möchte kann auch dies tun, das Buffett steht unter dem Motto „Endlich Sommer“.

Das sportlich hochwertigste und am besten dotierte Rennen ist das Rennen der Rennleitung, ein Ausgleich III über 1850 Meter. Sieben Pferde werden teilnehmen, aus München reist die Stute Wyoming (W. Glanz; T. Hofer) an. Sie hat sicherlich eine Chance, hat ihren letzten Start in Frankfurt siegreich gestaltet. Acht geben muss sie auf Caesarion (H.-J. Gröschel; M. Pecheur) der in Leipzig am 1. Mai gewinnen konnte und nun wieder zum Sieg steht.

Im zweiten Ausgleich III des Nachmittags über 1600 Meter, sollte man Not Allowed (M. Angermann; V. Schulepov), Renoir (Cl. Barsig; St. Hellyn) und Winterkönig (P. Hirschberger; D. Moffatt) im Auge behalten.

Das einleitende Rennen dürfte eine klare Angelegenheit für Godot (H.-J. Gröschel; V. Schulepov) werden.

Der Start des ersten Rennens ist für 14.00 Uhr angesetzt.

Champions League

Weitere News

  • 2019-Saisonstart mit den Sand-Spezialisten

    Auf ein Neues in Neuss!

    Neuss 17.01.2019

    Bislang konzentrierte sich das Geschehen in der neuen Rennsaison auf die Rennbahn Dortmund, doch am Sonntag steigt auch Neuss (wieder mit großem Streetfood Festival) ins Geschehen 2019 ein. Sieben Rennen werden an diesem Renntag ab 10:50 Uhr angeboten, wobei die Rennen 1 bis 5 auch in Frankreich zu sehen sind.

  • Pressemitteilung

    Michael Wrulich wird weiterer Geschäftsführer der Rennbahn Hoppegarten

    Berlin-Hoppegarten 16.01.2019

    Ab 17. Januar 2019 verstärkt Michael Wrulich (36) die Führungsmannschaft der Rennbahn Hoppegarten als weiterer Geschäftsführer neben Inhaber Gerhard Schöningh. Der Diplom-Betriebswirt verantwortet schwerpunktmäßig die Vermarktung der Renntage und den Ausbau des Bereichs Gastveranstaltungen. Vor seinem Einstieg in Hoppegarten war Wrulich in verschiedenen Führungspositionen u. a. für die Sportrechtevermarkter Lagardère Sports (ehemals Sportfive) und Infront tätig, zuletzt als Vermarktungsleiter des Fußball-Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 und von 2011 bis 2014 für den Handball-Bundesligisten Füchse Berlin.

  • Grewe-Seriensieger mit Super-Kampf

    Cagnes-Premiere durch Falcao Negro

    Cagnes-sur-Mer 16.01.2019

    Das Meeting auf der Rennbahn in Cagnes-sur-Mer hat für das starke deutsche Team am Dienstag vielversprechend begonnen. Denn der von Henk Grewe (erster Saisonsieg) für Lebeau Racing trainierte Falcao Negro avancierte zum ersten deutschen Sieger.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm