Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ist ein Gegner auszumachen?

Alianthus gegen fünf in Hannover

Hannover 21. Juni 2012

In Hannover war deutschlands Top-Meiler Alianthus schon länger nicht mehr. Am kommenden Sonntag reist der Hernando Sohn in die niedersächsische Landeshauptstadt.

2010 war Alianthus (J. Hirschberger; A. de Vries) zuletzt in Hannover am Start. Damals musste er auf Gruppe-II-Level zwei Gegner vor sich anerkennen. Doch das war einer der wenigen 2. Plätze vor seiner dann folgenden Siegesserie. Am 26. Mai war der Super-Meiler in Italien am Start, belegte Rang zwei. Nun möchte er sich im Grossen Preis der VGH Versicherungen Gruppe III, der mit 55.000 Euro dotiert ist, erneut die Siegkrone aufsetzen. Als ebenfalls über die Meile sehr talentiertes Pferd entwickelt sich Peter Schiergens Amarillo (F. Minarik). Er ist drei Jahre alt und hat sich zuletzt gegen gleichaltrige Pferde im Mehl-Mülhens-Rennen in Köln mit seinem zweiten Platz hinter Caspar Netscher empfohlen. Eine gute Leistung könnte auch Final Destination (M. Hofer; St. Hofer) zeigen, er empfahl sich zuletzt auf Listenebene in Frankreich mit Rang drei. Aber auch Empire Storm (A. Wöhler; E. Pedroza), Ganimed (M.G.Mintchev; E. Frank) und Nafar (W. Hickst; S.Kelly) können das Ergebnis beeinflussen.

Neun Rennen sind es auf der Neuen Bult, mit Filip Minarik ist der amtierende Champion anwesend. Eduardo Pedroza, der vielfache Championjockey wird da sein und Adrie de Vries, der derzeit die Statistik der Reiter anführt und mit einem Hauch von Royal Ascot im Rücken anreist.

Die Kinder sind wie immer gut betreut und unterhalten, Punkt 14.00 Uhr wird das erste Rennen gestartet werden.

Champions League

Weitere News

  • Über die Bedeutung der Rennen in Baden-Baden-Iffezheim

    Rund 14 Millionen Euro Wirtschaftskraft in der Region durch die Galopprennen

    Baden-Baden-Iffezheim 18.12.2018

    Eine neue Studie bestätigt die hohe Wirtschafskraft der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim für die Region. Übernachtungs- und Tagesgäste sowie Einheimische sorgen demnach an den zwölf Renntagen für einen Bruttoumsatz von rund 14 Millionen Euro im Jahr. „Bei 100.000 Besuchern im Jahr gibt statistisch jeder Renngast pro Tag 140 Euro in der Region aus.“, sagt Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister.

  • Für Iquitos beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt als Deckhengst auf dem Gestüt Ammerland

    "Krümel" auf dem Weg ins neue Zuhause

    München 18.12.2018

    Der Champions League-Sieger 2018 Iquitos hat seinen Rennstall in Hannover verlassen und ist auf dem Gestüt Ammerland in Bayern angekommen. Dort wird er nach seiner überragenden Rennkarriere seinen neuen Lebensabschnitt als Deckhengst starten.

  • Die Weltmeisterin Rebecca Danz im Interview

    "Geld ist nicht alles im Leben"

    18.12.2018

    Rebecca Danz gewann am 12. November den HH Sheikha Fatima bint Mubarak Ladies World Championship in Abu Dhabi und erzielte damit den größten Erfolg ihrer Karriere. Die 29-Jährige begann ihr Ausbildung zur Pferdewirtin mit Schwerpunkt Rennreiten 2006 bei Trainer Peter Rau in Warendorf. Nach Zwischenstationen bei verschiedenen Trainern und einem längeren Auslandsaufenthalt ist sie nun bei Trainer Jens Hirschberger und dem Gestüt Auenquelle als Jockey tätig. Wir haben ihr einige Fragen gestellt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm