Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gruppe I-Prüfung in Saint Cloud

Danedream soll erneut Paris erobern

Köln 22. Juni 2012

Der deutsche Galopper-Weltstar Danedream startet am Sonntag im renommierten Grand Prix de Saint Cloud in Paris.

Die vier Jahre alte Stute aus dem Kölner Rennstall von Trainer Peter Schiergen trifft in dem 400.000 Euro-Rennen auf nur fünf Gegner, wird von ihrem ständigen Jockey Andrasch Starke geritten.

In Paris hatte Danedream im Oktober 2011 den legendären Prix de l’Arc de Triomphe gewonnen, einen historischen Sieg für den deutschen Turf erreicht. Seitdem gilt Danedream als bestes Langstreckenrennpferd der Welt, muss diese Position bei den nächsten Karrierestarts verteidigen. Bei ihrem Saisoneinstand hatte Danedream den Großen Preis der Badischen Unternehmer in Iffezheim gewonnen. „Das Rennen hat sie weitergebracht“, so Trainer Peter Schiergen. „Es ist am Sonntag ein Klassefeld, aber da müssen wir durch“, sagt der Coach vor dem Rennen. Danedream teilt sich im Pariser Grand Prix die Favoritenrolle mit dem Franzosen Cirrus des Aigles, der mit 3,9 Millionen Euro Gewinnsumme sogar eine Million mehr als Danedream verdient hat. Die Stute kann am Sonntag ihre Gewinnsumme auf mehr als drei Millionen Euro steigern. Mit dabei ist auch die Stute Shareta, hinter Danedream Zweite im Arc 2011. Dieses „Rennen der Rennen“ bleibt das wichtigste Saisonziel für Danedream, die in Paris die Titelverteidigung schaffen soll.

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm