Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Drei mal zwei in Leipzig

Dresdner Prince Diamond mit Hattrick

Köln 23. Juni 2012

Zwei Reiter konnten am Leipziger Samstagsrenntag Doppelerfolge feiern. Annika Rosenbaum und Stephen Hellyn gewann vier der insgesamt acht Rennen. Bei den Trainern schaffte Frank Lippitsch das Doppel.

Stephen Hellyn sicherte sich mit dem Höchstgewicht Prince Diamond (Cl. Barsig) das beste Handicap der Leipziger Rennkarte, den Ausgleich III über 1850 Meter. Mit ½ Länge Vorsprung passierte die 46:10 Chance den Zielpfosten vor Caesarion (H.-J. Gröschel; M. Pecheur) und My Song (St. Wegner; F. Minarik). Er bleibt damit in dieser Saison ungeschlagen, schaffte heute einen lupenreinen Hattrick. Auch im nächsten Rennen, Ausgleich IV über 1850 Meter ließ der in feiner Form agierende Hellyn die Gegner nicht näher als ½ Länge an sich und North Bay (F. Lippitsch) herankommen. Annika Rosenbaum war mit dem am Toto ziemlich unterschätztem Fujiama Danon (R. Storp) im Dreijährigenrennen über die Meile eine Klasse für sich. Sechs Längen Vorsprung hatten die beiden im Ziel. Sieg Nummer zwei folgte im zweiten Ausgleich III der Karte über 1600 Meter mit Chairman (H.-H. Jörgensen).

Den Elfmeter ohne Torwart verwandelte im einleitenden Rennen Godot (H.-J. Gröschel; V. Schulepov) 11 Längen lang wartete er auf die zweitplatzierte Ibandia (D.Mioduszewski; J.L. Silverio).

Bei den Trainern schaffte Frank Lippitsch das Doppel. Er gewann mit seinen beiden Startern und hatte somit eine Ausbeute von 100 %. North Bay (St. Hellyn) gewann zunächst, im abschließenden Rennen legte Highland Bridge unter dem fleißigsten Jockey Jozef Bojko nach. Auch er siegte sicher.

Champions League

Weitere News

  • Sword Peinture in Bahrain ohne Chance

    Kein Wüsten-Glück für deutsche Stute

    Bahrain 22.11.2019

    Premiere im Wüsten-Staat Bahrain: Zum ersten Mal wurde am Freitag mit der Bahrain International Trophy (200.000 Dollar, lokale Gr. II, 2.000 m) ein internationales Rennen hier ausgetragen. Die deutsche Hoffnung Sword Peinture spielte allerdings keine Rolle.

  • Eckhard Sauren neuer Mitbesitzer von Wonderful Moon

    „Kölsch-Trinker“ jetzt ein „Wasserfreund“

    Köln 21.11.2019

    Eines der hoffnungsvollsten jungen Pferde bleibt in Deutschland: Der im Herzog von Ratibor-Rennen in Krefeld so imponierende Zweijährige Wonderful Moon hat mit dem Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren einen neuen Mitbesitzer.

  • Drei hiesige Pferde für die Wüsten-Highlights genannt

    Kommt der Katar-Derbysieger aus Deutschland?

    Doha/Katar 21.11.2019

    Es ist nicht größer als das Bundesland Hessen, aber unermesslich reich: Katar, der Wüstenstaat am Persischen Golf, gilt aber auch als Pferde-Eldorado. Und bei internationalen Großereignissen im Dezember könnten wieder Pferde aus Deutschland mit von der Partie sein.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm