Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Nur Vierte in Paris

Danedream ohne Chance

Köln 24. Juni 2012

Der Star des deutschen Turfs hat am Sonntag eine empfindliche Niederlage hinnehmen müssen. Die vier Jahre alte Stute Danedream enttäuschte bei ihrem Start im Grand Prix de Saint Cloud in Paris am Sonntag krass, wurde im kleinen Viererfeld nur Vierte und damit Letzte.

Als klare 19:10-Favoritin ins Rennen gegangen, konnte Danedream gegen die Gegner in der Zielgeraden des 400.000 Euro-Rennens nichts ausrichten, sah nur kurzzeitig chancenreich aus. Als es Ernst wurde, zog Danedream mit Jockey Andrasch Starke nicht in der von ihr bekannten Art und Weise an. Der von Maxime Guyon gerittene Hengst Meandre war nach 2400 Metern überzeugender Sieger, setzte sich gegen die beiden Stuten Shareta und Galikova durch, die Danedream auf den letzten Metern noch auf Rang vier verweisen konnte. Die von Peter Schiergen in Köln trainierte Danedream hatte im Oktober letzten Jahres in Paris den legendären Prix de l’Arc de Triomphe gewonnen, war mit diesem Sieg zum besten Langstreckenpferd der Welt aufgestiegen, diese Position dürfte sie nach dem Pariser Rennen nun zunächst einmal verloren haben. Im Arc hatte sie alle Pferde, die nun vor ihr waren, noch klar bezwingen können. Meandre war seinerzeit Sechster, Shareta Zweite und Galikova Neunte. Als Vierte verdiente Danedream in Paris noch 22.840 Euro, schaffte es zunächst damit aber nicht, ihre Gewinnsumme auf mehr als drei Millionen Euro zu schrauben.

Champions League

Weitere News

  • Sensation auf der Rennbahn Newbury in Großbritannien

    Waldpfad gewinnt die Hackwood-Stakes

    Newbury 20.07.2019

    Der im Besitz des Gestüts Brümmerhof stehende Waldpfad gewann in souveräner Manier mit knapp zwei Längen Vorteil die mit 59.022 Pfund dotierten Hackwood Stakes.

  • Tag der Gestüte am 21. September 2019

    Der Beginn einer neuen Erfolgsgeschichte?

    Deutschlandweit 19.07.2019

    Es war wohl die Überraschung des Frühjahrsmeetings 2019 in Baden-Baden: Namos fliegt an der Innenseite der Zielgeraden regelrecht an seinen Konkurrenten vorbei und gewinnt die Silberne Peitsche mit einer halben Länge Vorsprung. Namos, drei Jahre alt, größter Außenseiter des bedeutenden Rennens, bisher nur auf der Heimatbahn gestartet und einziges Pferd seiner Besitzerin Petra Stucke. Wie dieses Märchen zustande gekommen ist? Durch den Tag der Gestüte…

  • Starke Gäste fordern die deutschen Asse heraus

    Die Trophy der Meilen-Stars

    Düsseldorf 18.07.2019

    Nach einem Jahr in Köln kehrt die RaceBets.de - Meilen Trophy (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) am Sonntag wieder nach Düsseldorf zurück. Und dieses Top-Rennen für die besten 1.600 Meter hat eine zugkräftige Besetzung gefunden mit starken Gästen aus dem Ausland, die in diesem Jahr die deutschen Grupperennen dominiert haben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm