Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wachablösung bei den Meilern

Empire Storm stürmt zum Sieg

Hannover 24. Juni 2012

Es war nicht der Sonntag der deutschen Spitzengalopper. Nachdem Danedream in Paris nur Letzte geworden war, ereilte Alianthus, Deutschlands besten Meiler, in Hannover das gleiche Schicksal.

Im Großen Preis der VGH Versicherungen (55.000 Euro) ging für den Galopper aus dem Gestüt Schlenderhan am Sonntag auf der 1600 Meter-Strecke nichts, Jockey Adrie de Vries stellte die Bemühungen schnell ein und Alianthus trudelte als Sechster und Letzter über die Ziellinie. An den Wettschaltern war sogar Amarillo, der Zweite aus dem klassischen Mehl-Mülhens-Rennen favorisiert worden und wer dachte, wenn Alianthus scheitert, dann könne der Sieger nur Amarillo heißen, der sah sich eines Besseren belehrt. Wie schon in Kölns Klassiker und im letzten Jahr auch im Preis des Winterfavoriten wurde Amarillo erneut Zweiter. Geschlagen wurde er von einem Pferd, das an diesem Tag vom Start bis ins Ziel die Konkurrenz in Grund und Boden fegte: Empire Storm stürmte zu seinem insgesamt dritten Karrieresieg, mit Jockey Eduardo Pedroza im Sattel. Rang drei ging an Nafar. Championtrainer Andrews Wöhler trainiert Empire Storm in Gütersloh für die passionierte Besitzerin Manuela Sohl aus Hamburg, die ihren Top-Meiler nach dem Rennen persönlich als Sieger vom Geläuf abholte. Empire Storm ist in der Spitzenklasse des Turfs das Pferd, das wohl insgesamt am öftesten Zweiter wurde: Neunmal erreichte er den Ehrenplatz. Nun reichte es zum mit 32.000 Euro dotierten Sieg, den an diesem Tag die wenigsten für möglich gehalten hätten.

Champions League

Weitere News

  • Wöhler-Stalljockey nicht auf Allofs-Ass Langtang

    Pedroza reitet Warring States im Derby

    Hamburg 23.06.2017

    Der Chef des größten deutschen Trainingsstalles und eines der erfolgreichen Quartiere kann am Sonntag, 2. Juli wieder das bedeutendste Rennen des Jahres 2017 gewinnen: Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh wird aller Voraussicht nach mit drei Pferden in das IDEE 148. Deutsche Derby gehen: Der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Langtang, der Union-Vierte und Bavarian Classic-Sieger Warring States und Promise of Peace sollen für den Erfolgstrainer um das Blaue Band kämpfen.

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

  • Am Freitag, 30. Juni startet das große Derby-Meeting in Hamburg

    Rekordverdächtig! Klug mit sieben Pferden ins IDEE 148. Deutsche Derby

    Hamburg 22.06.2017

    Der Countdown für das Galopprennen des Jahres läuft auf vollen Touren: Am Sonntag, 2. Juli 2017 geht auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das bedeutendste Pferderennen Deutschlands über die Bühne. 650.000 Euro winken in diesem 2.400 Meter-Spektakel an Rennpreisen. Wer hier gewinnt, der trägt sich in die Geschichtsbücher des Turfs ein!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm