Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Münchener Hengst für 50.000 Euro nachgenannt

Noch 16 Pferde im Deutschen Derby

Hamburg 25. Juni 2012

Für das SPARDA 143. Deutsche Derby am kommenden Sonntag in Hamburg sind nach dem letzten Abmeldetermin am Montag noch 16 drei Jahre alte Hengste startberechtigt.

Nachgenannt wurde der Münchener Hengst Baltic Rock, was sich Besitzer Dietrich von Boetticher für den Sieger des swb Derby-Trials aus Bremen 50.000 Euro kosten ließ. Eine in den letzten Wochen kolportierte Nachnennung aus dem Ausland blieb aus, so dass die deutschen Hengste im Rennen um das begehrte Blaue Band unter sich sind. Am Mittwoch steht nach der endgültigen Starterangabe das Derbyfeld final fest, die Maximalzahl von 20 Startern wird in diesem Jahr nicht ausgeschöpft. Das kann auch mit der Dominanz des in vier Rennen ungeschlagenen Hengstes Novellist zusammenhängen, der als klarster Derby-Favorit seit vielen Jahren gilt. Das SPARDA 143. Deutsche Derby ist inklusive Prämien mit 745.000 Euro dotiert: 500.000 Euro Rennpreis, 125.000 Euro Besitzerprämien und 120.000 Euro Züchterprämien. Novellists Trainer Andreas Wöhler aus Gütersloh ist gleichermaßen Titelverteidiger wie Favorit auf einen neuerlichen Derbysieg. Anno 2011 stellte der amtierende Championtrainer des Turfs mit Waldpark und Earl of Tinsdal im Derby die beiden Erstplatzierten, in diesem Jahr ist er mit gleich fünf Pferden vertreten. Neben dem Favoriten Novellist kommt auch der Hengst Black Arrow aus seinem Stall. Dieser gehört den beiden Fußballprofis Claudio Pizarro und Tim Borowski. Für den Ritt wurde in der Zwischenzeit Jockey-Weltstar Frankie Dettori verpflichtet.

Champions League

Weitere News

  • Das Top-Meeting in Baden-Baden beginnt mit hochkarätigen Galoppern

    Große Woche – große Stars

    Baden-Baden 19.08.2019

    Die Koffer werden gepackt, die Highlights können kommen: Die Große Woche lockt vom Samstag, 24. August bis Sonntag, 1. September die Galopp-Freunde nach Baden-Baden. An sechs Renntagen stehen erstklassige Rennen auf dem Programm. Schon das Auftakt-Wochenende hat es in sich.

  • Destino startet 2020 als Deckhengst im Gestüt Westerberg

    Neue Karriere für den Derby-Zweiten von 2018

    Ingelheim 19.08.2019

    Vor einer zweiten Karriere als Deckhengst im Gestüt Westerberg in Ingelheim steht Destino: Der Zweite aus dem IDEE Deutschen Derby 2018 (hinter Weltstar) aus dem Stall von Markus Klug wird für Park Wiedingen-Besitzer Helmut von Finck seine neue Laufbahn 2020 in der Zuchtstätte der Familie Rodde starten, wie GaloppOnline.de berichtete.

  • Ladykiller mit Super-Start-Ziel-Triumph – Say Good Buy sagt „Auf Wiedersehen“

    Weltstar noch kein „Star von Hannover“

    Hannover 18.08.2019

    Hochspannung herrschte am Sonntag in Hannover: Beim leider ziemlich verregneten Ascot-Renntag mit einem großen Beiprogramm (unter anderem gab sich Sängerin Vicky Leandros die Ehre) startete der 2018 im Deutschen Derby erfolgreiche Röttgener Weltstar erstmals nach einer über einjährigen Verletzungspause. Doch um es vorwegzunehmen, es reichte im Großen Preis der Deutschen Bank nur zu Platz drei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm