Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Münchener Hengst für 50.000 Euro nachgenannt

Noch 16 Pferde im Deutschen Derby

Hamburg 25. Juni 2012

Für das SPARDA 143. Deutsche Derby am kommenden Sonntag in Hamburg sind nach dem letzten Abmeldetermin am Montag noch 16 drei Jahre alte Hengste startberechtigt.

Nachgenannt wurde der Münchener Hengst Baltic Rock, was sich Besitzer Dietrich von Boetticher für den Sieger des swb Derby-Trials aus Bremen 50.000 Euro kosten ließ. Eine in den letzten Wochen kolportierte Nachnennung aus dem Ausland blieb aus, so dass die deutschen Hengste im Rennen um das begehrte Blaue Band unter sich sind. Am Mittwoch steht nach der endgültigen Starterangabe das Derbyfeld final fest, die Maximalzahl von 20 Startern wird in diesem Jahr nicht ausgeschöpft. Das kann auch mit der Dominanz des in vier Rennen ungeschlagenen Hengstes Novellist zusammenhängen, der als klarster Derby-Favorit seit vielen Jahren gilt. Das SPARDA 143. Deutsche Derby ist inklusive Prämien mit 745.000 Euro dotiert: 500.000 Euro Rennpreis, 125.000 Euro Besitzerprämien und 120.000 Euro Züchterprämien. Novellists Trainer Andreas Wöhler aus Gütersloh ist gleichermaßen Titelverteidiger wie Favorit auf einen neuerlichen Derbysieg. Anno 2011 stellte der amtierende Championtrainer des Turfs mit Waldpark und Earl of Tinsdal im Derby die beiden Erstplatzierten, in diesem Jahr ist er mit gleich fünf Pferden vertreten. Neben dem Favoriten Novellist kommt auch der Hengst Black Arrow aus seinem Stall. Dieser gehört den beiden Fußballprofis Claudio Pizarro und Tim Borowski. Für den Ritt wurde in der Zwischenzeit Jockey-Weltstar Frankie Dettori verpflichtet.

Champions League

Weitere News

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

  • Noch 88 Pferde im Rennen des Jahres 2020

    Der Derby-Countdown läuft auf Hochtouren

    Hamburg 10.12.2019

    Am 5. Juli 2020 steigt in Hamburg das bedeutendste Galopprennen des kommenden Jahres – das IDEE 151. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m). Bereits sieben Monate vor dem Blauen Band in der Hansestadt läuft der Countdown auf Hochtouren.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm